• 07.11.2019
      21:00 Uhr
      scobel - Willkommen in der Arbeitswelt 4.0 Moderation: Gert Scobel | 3sat
       

      Welche Rolle werden künftig Menschen in einer hoch technisierten, vernetzten Arbeitswelt spielen? Wie wird der Wert der Arbeit im nächsten Jahrzehnt aussehen? Werden sich die digitalen Veränderungen auf die Löhne auswirken? Verdrängt die Automatisierung in den Finanz- und Dienstleistungssektoren die Sacharbeiter? Droht eine Massenarbeitslosigkeit, oder entstehen ganz neue Berufszweige? Diese und andere Fragen der Digitalisierung diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen in "Willkommen in der Arbeitswelt 4.0".

      Donnerstag, 07.11.19
      21:00 - 22:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

      Welche Rolle werden künftig Menschen in einer hoch technisierten, vernetzten Arbeitswelt spielen? Wie wird der Wert der Arbeit im nächsten Jahrzehnt aussehen? Werden sich die digitalen Veränderungen auf die Löhne auswirken? Verdrängt die Automatisierung in den Finanz- und Dienstleistungssektoren die Sacharbeiter? Droht eine Massenarbeitslosigkeit, oder entstehen ganz neue Berufszweige? Diese und andere Fragen der Digitalisierung diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen in "Willkommen in der Arbeitswelt 4.0".

       

      Die Digitalisierung ist einer der größten Umbrüche in der Geschichte der Menschheit. Wie werden neue Technologien und die KI-Forschung das Berufsleben und den Wert der Arbeit verändern?

      Anlässlich des NeuroForums der Hertie-Stiftung in Frankfurt am Main beschäftigt sich die Sendung "scobel" mit den Auswirkungen der radikalen Umwälzungen in der Arbeitswelt auf den Einzelnen und die Gesellschaft.

      Nach und nach erfolgt die Digitalisierung in fast allen Lebensbereichen. In der Arbeitswelt werden in der Produktion und Logistik schon seit vielen Jahren programmierte Industrieroboter und Automatisierungsprogramme verwendet. Der Einsatz von neuen Technologien beschleunigt in der industriellen Produktion die Abläufe und steigert die Produktivität. Körperlich anstrengende Arbeiten werden zunehmend durch Maschinen ersetzt. Diese Errungenschaften eröffnen verschiedene Perspektiven für die Gestaltung von neuen Tätigkeitsfeldern. Längst hat der digitale Umbruch auch die Versicherungs- und Finanzbranche sowie Verwaltungen und Ämter erreicht.

      Mit dem gigantischen Anstieg von Daten, Speicherkapazitäten und Hochleistungsrechnern entstehen immer präzisere Algorithmen, fortschreitende Modelle für das maschinelle Lernen und komplexere Formen für Anwendungen der künstlichen Intelligenz. Die digitale Transformation erfüllt immer mehr unterschiedliche Funktionen in der ausdifferenzierten, arbeitsteiligen Gesellschaft. Die Spannbreite reicht von Mustererkennung über Prognosen bis hin zu Entscheidungen, deren Datenmengen nur noch von Maschinen zu bewältigen sind.

      Welche Rolle werden künftig Menschen in einer hoch technisierten, vernetzten Arbeitswelt spielen? Wie wird der Wert der Arbeit im nächsten Jahrzehnt aussehen? Werden sich die digitalen Veränderungen auf die Löhne auswirken? Verdrängt die Automatisierung in den Finanz- und Dienstleistungssektoren die Sacharbeiter? Droht eine Massenarbeitslosigkeit, oder entstehen ganz neue Berufszweige? Und welche Auswirkungen haben die Mensch-Maschinen-Interaktionen auf die Psyche, das Gehirn und die Verhaltensweisen der Menschen?

      Diese und andere Fragen der Digitalisierung diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen in "Willkommen in der Arbeitswelt 4.0".

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2020