• 27.05.2019
      21:00 Uhr
      Erlebnis Erde: Himmelsvögel - Die Kraniche von Bhutan Ein Film von Christian Herrmann und Udo Zimmermann | 3sat
       

      Kraniche gelten als "Vögel des Glücks". Hier im kleinen Königreich Bhutan nennt man sie Himmelsvögel.

      Jedes Jahr im November kommen Kraniche vom Tibetischen Hochland über den Himalaya nach Bhutan. In Tibet verbringen die Kraniche den Sommer und ziehen dort ihre Küken groß. Zusammen mit den erwachsenen Vögeln fliegen die Jungen dann hierher ins Phobjikha-Tal, wo sie den gesamten Winter in einem Hochtal auf über 3000 Meter verbringen.

      Zur Ankunft der Heiligen Vögel feiern die Talbewohner zusammen mit den Mönchen des Tals das Kranich-Fest. Mit Tänzen, die den Kranichen nachempfunden sind.

      Montag, 27.05.19
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Kraniche gelten als "Vögel des Glücks". Hier im kleinen Königreich Bhutan nennt man sie Himmelsvögel.

      Jedes Jahr im November kommen Kraniche vom Tibetischen Hochland über den Himalaya nach Bhutan. In Tibet verbringen die Kraniche den Sommer und ziehen dort ihre Küken groß. Zusammen mit den erwachsenen Vögeln fliegen die Jungen dann hierher ins Phobjikha-Tal, wo sie den gesamten Winter in einem Hochtal auf über 3000 Meter verbringen.

      Zur Ankunft der Heiligen Vögel feiern die Talbewohner zusammen mit den Mönchen des Tals das Kranich-Fest. Mit Tänzen, die den Kranichen nachempfunden sind.

       

      Kraniche sollen heilige Orte bevorzugen, das Phobjikha-Tal tief im Inneren Bhutans ist so ein heiliger Ort. Auch wenn seit Monaten kein Ruf eines Kranichs zu hören war: Das soll sich in den nächsten Wochen ändern. Es ist Mitte Oktober und alle warten auf die Kraniche, vor allem auch die Jugendlichen wie der Junge Karma.

      Der zwölfjährige Junge Karma kennt all die Mythen und Geschichten. Manche glauben, dass die Seelen der Verstorbenen auf dem Rücken von Kranichen zum Himmel getragen werden: Die Kraniche gelten als "Vögel des Glücks". Hier im kleinen Königreich Bhutan nennt man sie Himmelsvögel .

      Jedes Jahr im November kommen diese Kraniche vom Tibetischen Hochland über die hohen Gipfel des Himalaya nach Bhutan. In Tibet verbringen die Kraniche den Sommer und ziehen dort ihre Küken groß. Zusammen mit den erwachsenen Vögeln fliegen die Jungen dann ins Phobjikha-Tal, wo sie den gesamten Winter in einem Hochtal auf über 3000 Meter verbringen.

      Zur Ankunft der Heiligen Vögel feiern die Talbewohner zusammen mit den Mönchen des Tals das Kranich-Fest. Im Kloster Gompa über dem Tal feiern Jung und Alt einen Tag lang die Ankunft. Mit Tänzen, die den Kranichen nachempfunden sind. Auch der Junge Karma ist zu diesen Feierlichkeiten dabei.

      Aus der Reihe "Erlebnis Erde"

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.10.2019