• 19.05.2019
      23:25 Uhr
      Polizeiruf 110: Unter Brüdern Fernsehfilm Deutschland 1990 | 3sat
       

      Ein Mord in Verbindung mit illegalem Kunsthandel führt kurz nach der Öffnung der Mauer zu ersten Ost-West-Kontakten auf kriminalistischem Gebiet. Aus dem Duisburger Hafenbecken wird eine männliche Leiche geborgen - ein Fall für Schimanski und Thanner. Zur gleichen Zeit bekommen im Ostteil Deutschlands die Kommissare Fuchs und Grawe Hinweise auf ehemalige Stasi-Seilschaften. Gemälde aus DDR-Besitz, die im Zuge der Devisenbeschaffung von Museen und Privatpersonen abgepresst wurden, sind nach der Wende von ehemaligen Stasi-Mitarbeitern beiseitegeschafft worden und sollen nun über die alten Kanäle in den Westen verhökert werden.

      Sonntag, 19.05.19
      23:25 - 01:00 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      VPS 23:40

      Ein Mord in Verbindung mit illegalem Kunsthandel führt kurz nach der Öffnung der Mauer zu ersten Ost-West-Kontakten auf kriminalistischem Gebiet. Aus dem Duisburger Hafenbecken wird eine männliche Leiche geborgen - ein Fall für Schimanski und Thanner. Zur gleichen Zeit bekommen im Ostteil Deutschlands die Kommissare Fuchs und Grawe Hinweise auf ehemalige Stasi-Seilschaften. Gemälde aus DDR-Besitz, die im Zuge der Devisenbeschaffung von Museen und Privatpersonen abgepresst wurden, sind nach der Wende von ehemaligen Stasi-Mitarbeitern beiseitegeschafft worden und sollen nun über die alten Kanäle in den Westen verhökert werden.

       

      Stab und Besetzung

      Hauptkommissar Schimanski Götz George
      Hauptkommissar Fuchs Peter Borgelt
      Hauptkommissar Thanner Eberhard Feik
      Oberkommissar Grawe Andreas Schmidt-Schaller
      Hänschen Chiem van Houweninge
      Susanne Bentzien Viola Bender
      Stephan Kuno Heinz Baier
      Heidemarie Wenzel Frau Kröner
      Walfriede Schmitt Frau Dobler
      Regie Helmut Krätzig
      Drehbuch Helmut Krätzig
      Veith von Fürstenberg
      Musik Hartmut Behrsing
      Gunia Paul Vincent
      Kamera Franz Ritschel

      Ein Mord in Verbindung mit illegalem Kunsthandel führt kurz nach der Öffnung der Mauer zu ersten Ost-West-Kontakten auf kriminalistischem Gebiet.

      Aus dem Duisburger Hafenbecken wird eine männliche Leiche geborgen - ein Fall für Schimanski und Thanner. Zur gleichen Zeit bekommen im Ostteil Deutschlands die frischgebackenen Kommissare Fuchs und Grawe Hinweise auf ehemalige Stasi-Seilschaften.

      Gemälde aus DDR-Besitz, die im Zuge der Devisenbeschaffung von Museen und Privatpersonen abgepresst wurden, sind nach der Wende von ehemaligen Stasi-Mitarbeitern beiseitegeschafft worden und sollen nun über die alten Kanäle in den Westen verhökert werden. Weil zwischen beiden Fällen offensichtlich ein Zusammenhang besteht, einigen sich die Gesetzeshüter aus Ost und West im Duisburger Saunaclub auf unbürokratischem Weg über die weitere Amtshilfe.

      Schimanski und Thanner steigen als reiche Geschäftsleute auf der Suche nach einer lukrativen Geldanlage in einem Ostberliner Nobelhotel ab. Die verdeckten Ermittlungen auf heißem Pflaster bringen die beiden in prekäre Situationen. Zum Glück verfolgt Frau Bender, Geschäftsführerin des Duisburger Kunsthändlers Schrader, ihre eigenen Ziele in dieser Sache.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 19.05.19
      23:25 - 01:00 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      VPS 23:40

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.05.2019