• 19.10.2013
      21:15 Uhr
      Büchner-Protokoll Film von Dag Freyer | 3sat
       

      "Die Leute gehen ins Feuer, wenn's von einer brennenden Punschbowle kommt!". So äußerte der junge Georg Büchner seine Abscheu gegen das Establishment, wie jeder aufrechte Revolutionär es in seiner Jugend tut. Was wäre wohl aus Büchner noch geworden, wenn er mehr Zeit gehabt hätte? Obwohl er bereits im Alter von 23 Jahren verstarb, hat er mit "Dantons Tod" und dem Fragment "Woyzeck" zwei revolutionäre, stilistisch völlig unterschiedliche Dramen vorgelegt, die die Entwicklung der modernen Theaterliteratur maßgeblich beeinflusst haben. Und nicht nur das.

      Samstag, 19.10.13
      21:15 - 22:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      "Die Leute gehen ins Feuer, wenn's von einer brennenden Punschbowle kommt!". So äußerte der junge Georg Büchner seine Abscheu gegen das Establishment, wie jeder aufrechte Revolutionär es in seiner Jugend tut. Was wäre wohl aus Büchner noch geworden, wenn er mehr Zeit gehabt hätte? Obwohl er bereits im Alter von 23 Jahren verstarb, hat er mit "Dantons Tod" und dem Fragment "Woyzeck" zwei revolutionäre, stilistisch völlig unterschiedliche Dramen vorgelegt, die die Entwicklung der modernen Theaterliteratur maßgeblich beeinflusst haben. Und nicht nur das.

       

      In Darmstadt verfasste er das berühmteste Zeugnis seines politischen Engagements: "Der Hessische Landbote" mit dem berühmten Kampfruf "Friede den Hütten! Krieg den Palästen!". Auf der Flucht vor der Obrigkeit verschlug es ihn nach Straßburg, wo Büchner als Student seine spätere Verlobte kennenlernte und im liberalen Klima seine glücklichsten Jahre verlebte. In Zürich schließlich forschte er über das Nervensystem der Fische und lehrte an der Universität, bevor er einer Typhuserkrankung erlag. Büchner war ein Getriebener und rastlos Suchender, der komprimiert auf wenige Lebensjahre ein in jeder Hinsicht revolutionäres Werk hinterlassen hat.

      Der dramatische Umbruch vom politischen Erneuerer zum Dichter, ist der zentrale Punkt der Dokumentation "Büchner-Protokoll". Sie ist eine Reise an die wichtigsten Wirkungsstätten eines kurzen Lebens als Künstler, Wissenschaftler und Revolutionär.

      Mit "Das Büchner-Protokoll" feiert 3sat den 200. Geburtstag des Dramatikers Georg Büchner. Im Anschluss um 22.00 Uhr sendet 3sat den Theaterfilm "Woyzeck" mit Tom Schilling und Nora von Waldstätten nach einem Dramafragment Büchners. "Woyzeck" kam vor 100 Jahren zur Uraufführung.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 19.10.13
      21:15 - 22:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.12.2018