02.12.2012
20:15 Uhr
Die Alpen von oben (7/15) Von Mittenwald ins Allgäu | SWR Fernsehen BW
Tipp

Im oberen Isartal liegt der Luftkurort Mittenwald. Hier geht Stephan Pfeffer einem alten Brauchtum nach, das er neu interpretiert. Der Lüftlmaler hat das alte Handwerk von seinem Vater erlernt, dessen Bilder bis heute die Häuser des Ortes zieren. Die Höllentalklamm unterhalb der Zugspitze ist Florian Dörflers Revier. Jedes Jahr im Frühjahr baut er Stege und Brücken durch die Klamm, um sie für Wanderer zugänglich zu machen. Auf dem Schachen verbringt Jenny Wainwright-Klein ihre Sommer. Die gebürtige Südafrikanerin pflegt hier die Außenstelle des Botanischen Gartens München-Nymphenburg.

Im Ostallgäu gehen Forscher den Rätseln des Alatsees auf den Grund, dessen Wasser sich regelmäßig rot färbt. Im Volksmund heißt der See daher auch "Blutender See". Nicht weit davon entfernt hat sich der legendäre Bayern-König Ludwig II. mit Schloss Neuschwanstein ein Bau-Denkmal gesetzt. Einst hatte der sich damit hoch verschuldet, doch seinen Nachfahren hinterließ er eine sprudelnde Einnahmequelle. Bis heute ist das Märchenschloss eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Neuschwanstein lockt jedes Jahr rund 1,3 Millionen Besucher aus aller Welt an. Kastellan Markus Richter hält es instand und zeigt den Zuschauern unter anderem die Kunst des Kronleuchter-Putzens.

Die Alpen erstrecken sich über Österreich, Liechtenstein, die Schweiz, Deutschland, Italien und Frankreich. Mit rund tausend Kilometern Ausdehnung von West nach Ost sowie bis zu 250 Kilometern von Nord nach Süd sind sie der längste und mit über 4.800 Höhenmetern auch der höchste Gebirgszug Europas. Die 15-teilige Dokumentationsreihe widmet sich den Alpenlandschaften und ihren Bewohnern aus verschiedenen Blickwinkeln und zeichnet ein einzigartiges Porträt dieser bedeutenden Kulturregion Europas.

Sonntag, 02.12.12
20:15 - 21:00 (45 Min.)
Stereo