• 27.11.2013
      22:45 Uhr
      Das wahre Leben Fernsehfilm Deutschland 2006 | SWR Fernsehen BW
       

      Vater Roland arbeitet täglich 14 Stunden und sieht seine Familie nicht mehr bei Tageslicht. Mutter Sybille flüchtet sich in ihre Arbeit als Galeristin, und Charles, der 19-jährige Bruder, kämpft gegen die Wirren seiner Sexualität. Mittendrin sitzt der junge, von allen vergessene Linus in seinem Zimmer und bastelt Bomben, denen die Kitschskulpturen der Nachbarschaft zum Opfer fallen. Alles gerät ins Wanken, als Roland seinen Posten im Risikomanagement eines Großkonzerns verliert und fortan tatenlos zu Hause sitzen muss.

      Mittwoch, 27.11.13
      22:45 - 00:25 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      Stereo

      Vater Roland arbeitet täglich 14 Stunden und sieht seine Familie nicht mehr bei Tageslicht. Mutter Sybille flüchtet sich in ihre Arbeit als Galeristin, und Charles, der 19-jährige Bruder, kämpft gegen die Wirren seiner Sexualität. Mittendrin sitzt der junge, von allen vergessene Linus in seinem Zimmer und bastelt Bomben, denen die Kitschskulpturen der Nachbarschaft zum Opfer fallen. Alles gerät ins Wanken, als Roland seinen Posten im Risikomanagement eines Großkonzerns verliert und fortan tatenlos zu Hause sitzen muss.

       

      Stab und Besetzung

      Roland Spatz Ulrich Noethen
      Sybille Spatz Katja Riemann
      Kätzchen Krüger Juliane Köhler
      Happy Krüger Alexander Held
      Linus Spatz Josef Mattes
      Florina Krüger Hannah Herzsprung
      Charles Spatz Volker Bruch
      Hannes Martin Feifel
      Autor Matthias Pacht/Alex Buresch
      Regie Alain Gsponer
      Kamera Matthias Fleischer
      Musik Marius Lange

      "Bummm!" - so lautete der Arbeitstitel des zweiten Films des großen Regietalents Alain Gsponer. Und tatsächlich geht in "Das wahre Leben" so einiges zu Bruch, nicht nur die Gartenzwerge der Nachbarschaft. Dabei steht außer Frage, dass dieser Film wachrüttelt. Am überzeugendsten sind dabei aber nicht die Actionszenen, sondern die genauen Beobachtungen des Alltagstrotts, die feinen Brüche in der Familie, und die pointierte Gesellschaftskritik in den geschliffenen Dialogen. Mit Ulrich Noethen, Katja Riemann und den jungen Shootingstars Hannah Herzsprung und Volker Bruch gelang Gsponer eine Traumbesetzung.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 27.11.13
      22:45 - 00:25 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.08.2017