03.12.2012
03:35 Uhr
rbb Praxis Das Gesundheitsmagazin - Moderation: Raiko Thal | rbb Brandenburg

Themen:

  • Schluss mit schlaflosen Nächten
  • Von Aids geheilt - neue Hoffnung?
  • Praxis prominent: Angelika Mann
  • Phosphate in Lebensmitteln
  • Schluss mit schlaflosen Nächten

Übermüdet, schlaflos und matt - viele Menschen finden kein Rezept für geruhsame Nächte. Doch die Schlafmedizin hat neue Therapien entwickelt, um Menschen mit Schlafproblemen zu helfen. Die rbb Praxis gibt einen Überblick.

  • Von Aids geheilt Hoffnung für neue Therapien?

Der "Berliner Patient" wird Timothy Ray Brown weltweit genannt, der einzige Mensch, der von Ärzten der Charité durch eine Blutstammzellspende gleichzeitig von Leukämie und Aids geheilt werden konnte. Wie geht es ihm heute und welche Rolle spielt sein Beispiel für die Aids-Forschung? Im Vorfeld des Welt-Aidstages schaut die Praxis hinter die Kulissen.

  • Praxis prominent: Angelika Mann

Alle Jahre wieder freuen sich die rbb-Zuschauer auf Fräulein Ratesumbria, die Märchenrätselhexe alias Schauspielerin und Sängerin Angelika Mann. Hoffentlich reichen jedoch ihre magischen Kräfte, um wieder pünktlich zum 1. Advent loszulegen, denn: Die Hexe leidet an einem Hexenschuss. Die rbb PRAXIS gibt Tipps gegen den ganz und gar nicht zauberhaften Schmerz im Rücken.

  • Vorsicht vor Phosphaten in Lebensmitteln

Phosphate sind lebenswichtig. Sie stabilisieren Knochen und Zähne, sind unverzichtbar für den Energiestoffwechsel und stecken in unserer DNA. Entscheidend ist, ob der Körper mit der zugesetzten Menge klarkommt, die in Lebensmitteln versteckt ist. Denn Phosphate gehören zu den Allzweckwaffen der Lebensmittelindustrie: Sie sind in Schmelzkäse, Wurst, Fertiggerichten sogar in Babybrei. Bisher ging man davon aus, dass vor allem nierenkranke Menschen gefährdet sind. Doch eine aktuelle Studie beweist: Zu viel Phosphat im Blut erhöht vor allem das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall dramatisch.

Nacht von Sonntag auf Montag, 03.12.12
03:35 - 04:20 (45 Min.)
Stereo Untertitel für Gehörgeschädigte