02.12.2012
06:00 Uhr
Nordtour Das norddeutsche Reisemagazin - Moderation: Marc Bator | Radio Bremen TV

Themen:

  • Sehnsucht nach Meer: kreative Ferien in Barth
  • Wasserwellness in Hamburg
  • In liebevoller Handarbeit gefertigt: Marzipan aus dem Hotelkeller
  • Von Kalkutta nach Syke: indische Kochschule macht warm ums Herz
  • Ausflugstipp im Winter: rund um Cuxhaven
  • Schlafen bei den Schafen: ein Ferienhof der besonderen Art
  • Alles rund um den Grünkohl: Ausflug nach Ostfriesland
  • Museum der Arbeit in Hamburg: dort, wo richtig gearbeitet wird
  • Schwimmende Häuser: der Hausboot-Bauer von Fehmarn
  • Pralinen: ganz exklusiv
  • Sehnsucht nach Meer: kreative Ferien in Barth

Ines Rausch betreibt in Barth nicht nur die Galerie Meeres-Rausch, sondern bietet auch Fossilien-Touren und Kreativ-Workshops an. Vor allem aber liebt sie das Meer, die Dünen, den Wind und Treibholz. Daraus baut sie erstaunliche Objekte, die man in ihrer Galerie erwerben kann. In Pruchten auf dem Darß hat sie zwei Ferienwohnungen, speziell eingerichtet für Menschen, die Lust auf kreative Ferien haben und ihre Workshops besuchen.

  • Wasserwellness in Hamburg

Hamburg, das "Venedig des Nordens". Wohin man schaut: Wasser! Das ist allerdings nicht nur schön anzusehen, sondern auch richtig nützlich, wenn man etwas für sich und seine Figur tun will. Einfach mal eine Runde schwimmen? Die "Nordtour" zeigt aber auch noch ganz andere und neue Möglichkeiten, was man im und unter Wasser alles so machen kann, wie z. B. Auqa-Bouncing (Trampolinspringen unter Wasser), Aqua-Cycling (Wasserfahrrad) und Floating (Schwebebad).

  • In liebevoller Handarbeit gefertigt: Marzipan aus dem Hotelkeller

Bei "Jungfernstieg" denkt man sofort an die Straße in Hamburg. Aber auch in Stralsund gibt es diese Adresse, wo das Hotel Am Jungfernstieg steht. Jedes Jahr vor Weihnachten wird die Konditorin des Hotels zur Marzipan-"Bäckerin". Täglich verarbeitet sie zurzeit 35 Kilo Marzipan zu Talern, kleinen Broten, Seepferdchen und Schiffsglocken. Gerade bestücken Konditormeisterin Nicole Leesch und ihr Team die Adventskalender. Über die Zusammensetzung der süßen Leckerei schweigt man sich aus. Zum Erfolgsrezept gehören aber auf jeden Fall norddeutsche Ideen, wie Marzipanhappen mit Sanddorngeschmack. Manchmal werden auch Sonderanfertigungen geordert, wie das Stadtwappen von Stralsund oder eine Marzipankogge für Angela Merkel.

  • Von Kalkutta nach Syke: indische Kochschule macht warm ums Herz

Seit anderthalb Jahren betreibt Joy Wilkens eine indische Kochschule in Syke-Barrien in einem Nebengebäude ihres
Wohnhauses in einer ganz normalen Dorfsiedlung. Dort lebt die gebürtige Inderin aus Kalkutta seit Jahrzehnten mit ihrem Mann Wilfried. Lange hat die Mutter zweier Töchter und leidenschaftliche Köchin ihn in seiner Firma unterstützt, bis sie vor ein paar Jahren auf die Idee kam, selbst gemachte Chutneys zu verkaufen. Was auf
einer Landfrauenausstellung im Dorf begann, hat sich zu einem professionellen Handel ausgewachsen: in diversen
Feinkostläden der Region, auf Messen und im Internet sind ihre Chutneys erhältlich. Mit der Kochschule hat Joy Wilkens sich einen Traum verwirklicht, sie ist der vorläufige Höhepunkt eines abenteuerlichen Lebens.

  • Ausflugstipp im Winter: rund um Cuxhaven

Besonders im Winter zieht die Nordseeküste im Cuxhavener Land viele Natururlauber in ihren Bann: kein Lärm, keine Hektik, kaum eine Menschenseele weit und breit. An den langen Stränden rund um Cuxhaven kann man bei einem langen Spaziergang die winterliche Natur und Nordseeluft genießen. Oder man lässt sich in einem ausgezeichneten Feinschmeckerlokal in traumhafter Atmosphäre von den vielen kulinarischen Köstlichkeiten verzaubern.

  • Schlafen bei den Schafen: ein Ferienhof der besonderen Art

Auf dem Ferienhof Middenmank in der Nähe von Ludwigslust können Gäste auf außergewöhnlicher Weise mit Schafen zusammenleben. Was früher in alten Bauernhäusern ganz normal war, wurde in Middenmank wieder aufgegriffen: schlafen bei den Schafen. Die Inhaber haben nämlich, ähnlich wie damals, den Schafstall ins Haus integriert. Der Unterschied zu früher: Das Leben und Schlafen mit den Schafen ist, durch Fenster getrennt, absolut geruchsund geräuschneutral und mollig warm.

  • Alles rund um den Grünkohl: Ausflug nach Ostfriesland

Die Tage werden kürzer, das Klima wird rauer, das Essen wird deftiger: Im Norden hat die Grünkohlzeit angefangen. Sobald es einmal Frost gegeben hat, wird die "Palme des Nordens" geerntet und serviert: deftig, mit Kochwurst, Pinkel, Kassler und Bauchspeck oder, etwas kalorienärmer, als Grünkohlsuppe oder Grünkohlgericht mit Zander. Es gibt die unterschiedlichsten Variationen. Die "Nordtour" ist in einem historischen Landgasthof in Friedeburg unterwegs und schaut in die Grünkohl-Töpfe.

  • Museum der Arbeit in Hamburg: dort, wo richtig gearbeitet wird

Ein Tempo-Gemüsewagen aus dem Jahr 1937 wird gerade in der Werkstatt restauriert, Rost abgeschliffen, an Achsen geschraubt. An diesem und an anderen alten Fahrzeugen werden interessierte Jugendliche behutsam an die
Restaurierung historisch wertvoller Stücke herangeführt. In der Druckerwerkstatt lernen Mittvierziger gerade das Handwerk der alten Schriftsetzerei, während draußen auf dem Freigelände eine alte tonnenschwere Dampfwalze über das harte Kopfsteinpflaster plättet. Es gibt unzählige Mitmachmöglichkeiten für alle in dem wohl aktivsten Museum der Stadt. Und mittendrin steht Kirsten Baumann, die Museumsdirektorin, eine engagierte Frau, der man sofort abnimmt, warum ihr das Arbeiten rund um die Arbeit besondere Freude bereitet. Die "Nordtour" macht einen Rundgang, der alles andere als museal ist.

  • Schwimmende Häuser: der Hausboot-Bauer von Fehmarn

Mit Segelbooten und Jachten hat er sich einen guten Namen auf Fehmarn gemacht: Bootsbauer Stephan Bode. Doch er wollte seinen Betrieb ganzjährig auslasten. Da kam ihm die Idee mit den Hausbooten. Er baut auf der Insel schwimmende Häuser, die man mieten oder kaufen kann. Ein besonderer Urlaub für Individualisten und Wasserfans, dazu noch auf einer tollen Ostseeinsel, die immer mehr zum Ganzjahresziel wird. Ein Abstecher in die Inselhauptstadt Burg mit ihren kleinen Gassen und vielen Geschäften und Restaurants geht immer - auch bei schlechtem Wetter.

Pralinen: ganz exklusiv
Trüffelpraline, Mozartkugel und Meeresfrüchte sind vielleicht die bekanntesten Pralinensorten. Was aber auf oder in die Praline kommt, da gibt es unzählige Varianten. Birgit Parbs ist gelernte Konditorin und hat sich auf die kleinen
Kalorienbomben spezialisiert. In ihrer Pralinenmanufaktur im schleswigholsteinischen Mölln erfindet sie ständig neue Kreationen aus Nougat, Marzipan, Likör oder Karamell. Birgit Parbs verkauft aber nicht nur fertige Pralinen, sondern gibt ihr Wissen in Workshops auch gerne weiter. Die Teilnehmer lernen innerhalb eines Nachmittags die wichtigsten Handgriffe: abschmecken, verzieren und zwischendurch natürlich immer wieder naschen.

Sonntag, 02.12.12
06:00 - 06:45 (45 Min.)
Stereo