03.03.2011
06:00 Uhr
Die heißen Quellen der Toskana PHOENIX

Seit der Antike sind die Thermalquellen der Toskana bekannt und beliebt.

Doch den alten Bädern bleiben langsam die Gäste weg - "Wellness" heißt das neue Zauberwort des Badekults, und so findet sich neben den alten Bassins von San Casciano eine futuristische Nobelherberge, die die heißen Quellen zum Luxusgut erhebt.
Die Welt von San Casciano könnte nicht gegensätzlicher sein. Die Alten im Dorf leben mit den heißen Quellen wie seit Jahrhunderten: Sie baden in den alten Bassins, waschen ihre Wäsche im heißen Thermalwasser und bewässern damit ihre Gärten. Doch die Zeit hat den Ort in Gestalt eines Luxustempels für Wellnessfans erreicht. Wie ein Raumschiff liegt das blank polierte Nobelhotel Fonteverde in der schönen Toskanalandschaft.
Die Thermen der Toskana sind heiß umkämpft, seitdem Tourismusmanager versuchen, das wertvolle heilende Nass als Luxusgut zu verkaufen. In die Badeindustrie der Zukunft wird viel Geld gesteckt. Der Film erzählt von alten und neuen Bädern, vom verschlafenen Kurort San Filippo, wo der Fango noch direkt auf die Haut kommt und in der Sonne trocknet, von adeligen Großgrundbesitzern, die ihren Familienrat im eigenen Thermalbad abhalten und vom noblen Staatsbad Montecatani, wo langsam die Gäste ausbleiben. Die Manager des Badekultes müssen auch dort nach neuen Wegen suchen, um die Zukunft des Ortes zu sichern.

Donnerstag, 03.03.11
06:00 - 06:45 (45 Min.)
Stereo