• 16.04.2018
      22:00 Uhr
      45 Min Artgerecht? Das Schweine-Experiment | NDR Fernsehen
       

      Rund 27 Millionen Schweine wachsen in Deutschland jährlich in der intensiven Schweinemast heran. "Hybridschweine" nennt man die Tiere, die in der konventionellen, industriellen Intensivhaltung gemästet und für den Lebensmittelbedarf getötet werden. Die Autorinnen Antonia Coenen und Jana Buchholz wollten wissen, wie das Leben eines solchen Hybridschweins aussieht. Dazu starteten sie für 45 Min ein ungewöhnliches Experiment.

      Montag, 16.04.18
      22:00 - 22:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Rund 27 Millionen Schweine wachsen in Deutschland jährlich in der intensiven Schweinemast heran. "Hybridschweine" nennt man die Tiere, die in der konventionellen, industriellen Intensivhaltung gemästet und für den Lebensmittelbedarf getötet werden. Die Autorinnen Antonia Coenen und Jana Buchholz wollten wissen, wie das Leben eines solchen Hybridschweins aussieht. Dazu starteten sie für 45 Min ein ungewöhnliches Experiment.

       

      Jährlich werden rund 27 Millionen Schweine in Deutschland in der intensiven Schweinemast herangezüchtet. Hybridschweine werden die Tiere genannt, die in der konventionellen, industriellen Intensivhaltung gemästet und für den Nahrungsmittelbedarf geschlachtet werden.

      Die Autorinnen Antonia Coenen und Jana Buchholz wollten wissen, wie das Leben eines solchen Hybridschweins aussieht. Haben Mastschweine noch dieselben Verhaltensweisen wie ihre Artgenossen, die auf dem Bauernhof groß werden? Welche körperlichen und sozialen Folgen hat die Intensivhaltung in der Massenzucht für die Tiere? Stimmt es, dass die Massentierhaltung für Schweine artgerecht ist?

      Dazu wollten die Autorinnen das Wesen der Hybridschweine kennenlernen und haben für " 45 Min" ein ungewöhnliches Experiment gestartet. Sie kauften eine Zuchtsau und drei Mastferkel aus der konventionellen Haltung und brachten sie auf einen autarken Kleinbauernhof in der Nähe von Hamburg. Dort beobachteten sie sieben Monate lang, wie sich die Tiere im Freien verhielten, bei naturnaher Lebensweise, bei Licht, an der frischen Luft, mit Gras, Erde und Wasser. Sind die natürlichen Schweineinstinkte bei diesen auf Hochleistung gezüchteten Tieren überhaupt noch vorhanden? Können Tiere aus der Massenhaltung "resozialisiert" werden? Das Experiment zieht sich dabei wie ein roter Faden durch den Film, mit immer neuen Überraschungen, kleinen Abenteuern und einem echten Happy End.

      Anlass für das Schweine-Experiment war eine intensive Recherche der Autorinnen, die verstehen wollten, wie Hybridschweine in der konventionellen Haltung leben und sterben. Zu Wort kommen Wissenschaftler, Politiker, Schweinebauern, Schlachter und Konsumenten und es entsteht ein vielschichtiges Bild vom komplexen "System Schweinezucht" mit seinen Widersprüchen, seinen gesellschaftlichen und finanziellen Herausforderungen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 16.04.18
      22:00 - 22:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.04.2018