02.12.2012
08:50 Uhr
Nah dran Das Magazin für Lebensfragen - Moderation: Anja Koebel | MDR Sachsen Anhalt

Themen:

  • Mit Umkehrschwung zurück ins Leben
  • Arbeiterkind
  • Trauer ist Arbeit
  • Abschied von Bischof Wanke
  • Schokolade für die Kirche!
  • Mit Umkehrschwung zurück ins Leben

Alexander und Martina Mitwalsky sind nicht gerade das, was man sich unter Jugendarbeitern vorstellt. Er ist promovierter Physiker, spezialisiert auf die Entwicklung von Mikrochips, sie ist Geologin und hat im IT-Bereich gearbeitet. Nach dem Besuch eines Jugendprojekts in Görlitz stand für das christliche Ehepaar fest: Ab jetzt wollten sie für andere da sein. Heute gibt es in Dresden die Jugendwerkstätten "Umkehrschwung" schon im dritten Jahr.

  • Arbeiterkind

Karolin ist ein Arbeiterkind, ihr Freund Robert ein Professorensohn. Beide studieren in Magdeburg und engagieren sich bei "arbeiterkind.de", einem Verein, der Kindern aus nicht akademischen Verhältnissen Hilfestellung geben möchte, ein Hochschulstudium zu bewältigen, oder sie überhaupt ermutigen will, ein solches anzutreten.

  • Trauer ist Arbeit

Als ihr Mann ganz plötzlich vor zwei Jahren aus dem Leben gerissen wird, ist das für seine Frau Beate Weiss ein schwerer Schicksalsschlag. Die Erfahrung des Verlustes hat Beate Weiß seither zu ihrem Thema gemacht. Sie hat ein Theaterstück geschrieben: "Gespräche mit meinem toten Mann". Diese intensive Auseinandersetzung, der Dialog mit dem liebsten Menschen ist für sie tröstlich und lebensbejahend.

  • Abschied von Bischof Wanke

Kaum einer hat die katholische Kirche in Thüringen so geprägt wie Bischof Joachim Wanke. Als er 1980 dieses Amt antrat, verwaltete er die in der DDR liegenden Gebiete der Bistümer Fulda und Mainz. Mit 39 Jahren war er der jüngste Bischof der DDR, in einem Staat, der die Kirche mal offen, mal verdeckt bekämpfte. Sich für bedrängte Gläubige einzusetzen war damals ein Drahtseilakt.

  • Schokolade für die Kirche!

In der Küche von Susanne Assmann duftet es verführerisch. Frauen aus Löbichau bei Jena haben sich versammelt. Unter Anleitung der Schokoladenmeisterin formen sie Pralinés und andere Schokoladenkunst. Ihre Werke wollen sie verkaufen - für einen guten Zweck. Denn für die Restaurierung der 400 Jahre alten Kirche von Kleinlöbichau werden dringend Spendengelder benötigt, sonst ist das architektonische Juwel nicht mehr zu retten.

"Nah dran" stellt Fragen zu Problemen, die Menschen heute bewegen: Gentechnik und Sterbehilfe, Kindererziehung und Altenpflege, Armut und die Lust am Leben. "Nah dran" nimmt wichtige Diskussionen auf und stellt Menschen vor, die sich mit diesen Fragen ganz persönlich auseinandersetzen müssen. "Nah dran" erzählt von Lebenskrisen und Konflikten, von Initiativen, die Veränderungen in Gang bringen, fragt aber auch, was Glaube, Liebe, Hoffnung ausrichten können.

Jeden letzten Donnerstag des Monats erscheint "Nah dran" als Magazin mit kleinen Geschichten, guten Nachrichten und Ereignissen aus dem kirchlichen Leben im Sendegebiet. "Nah dran" - eine Sendung für alle, die darüber nachdenken, was im Leben wichtig ist.

Sonntag, 02.12.12
08:50 - 09:20 (30 Min.)
Stereo