27.12.2011
21:45 Uhr
Von und zu lecker (1) Wer kocht das beste Adelsmenü? - Zu Gast bei Irmgard Baronin von Abercron auf Schloss Frens | hr-fernsehen
Tipp

Die erste Gastgeberin der Reihe, Irmgard Baronin von Abercron, musste wahre Schwerstarbeit leisten, bis das malerische Renaissance Schloss im Rhein-Erftkreis wieder zu dem Schmuckstück wurde, das es heute ist.

Altes muss bewahrt und gepflegt werden. Deshalb arbeitet Irmgard von Abercron regelmäßig mit Möbelrestauratoren und Polsterern zusammen. Mit ihnen geht sie von Salon zu Salon und wählt Stoffe aus, um die wertvollen alten Stühle neu zu beziehen. Wie sich das für ein ordentliches Schloss gehört, gibt es natürlich auch hier verborgene Gänge und Geheimtüren. Eine davon führt zu einem versteckten Raum neben der Treppe: dem Familienarchiv - eine wahre Schatzkammer für Gisbert von Abercron. Immerhin ist das älteste Dokument 700 Jahre alt. Schloss Frens wurde 1376 erstmals in den Urkunden erwähnt. Zuletzt wurde es von der Familie Beissel zu Gymnich um 1860 umgebaut und vergrößert. Familie von Abercron besitzt das Anwesen seit Mitte des 19. Jahrhunderts. Das Renaissance-Schloss mit seinen zwei Wassergräben liegt im Naturschutzgebiet. Zum Gelände gehören ein verpachtetes Gestüt und mehrere Wohneinheiten in der Vorburg. Auf Schloss Frens kann getagt, geheiratet und gefeiert werden. Gastgeberin Irmgard von Abercron, Schlossherrin von Schloss Frens in Bergheim sowie Inhaberin der "Apotheke Pfeil" in Köln-Rodenkirchen, bereitet ihr Menü zu: Steinpilzsuppe, Krebse und Frenser Beerennachspeise.

Dienstag, 27.12.11
21:45 - 22:30 (45 Min.)
Stereo