02.12.2012
10:15 Uhr
Das Sonntagsgespräch Zu Gast unterm Weihnachtsbaum: Joachim Bauer, Neurobiologe und Arzt - Moderation: Meinhard Schmidt-Degenhard | hr-fernsehen

Ist der Mensch von Natur aus böse oder gut? Ist es ihm in den Genen mitgegeben, sozial und verantwortlich zu handeln, oder sind Gier und Neid programmiert? Wie steht es um den Sinn für Fairness und Gerechtigkeit? Was lehrt dazu die moderne Hirnforschung? Der Freiburger Neurobiologe, Arzt und Psychotherapeut Joachim Bauer beschäftigt sich seit Jahren mit der Frage, ob der Mensch nun primär auf Egoismus oder auf Mitmenschlichkeit ausgerichtet ist.

Neuere neurobiologische Untersuchungen zeigen, dass der Mensch sehr wohl so etwas wie "soziale Instinkte" besitzt. Es scheint also doch zu existieren - das "Prinzip Menschlichkeit". Der Mensch ist abhängig von den Gefühlen der anderen, wirbt um Verständnis und strebt nach Kooperation und einem friedlichen Miteinander. Wenn andere leiden, ist der Mensch fähig zum Mitleiden, reagiert auf Schmerzen und Angst von Mitmenschen. Dies alles zeigt, dass jenes Wechselspiel zwischen genetischer Programmierung und sozialer Komplexität viel differenzierter ist, als manch ein Hirnforscher propagiert. Der Mensch hat sehr wohl den freien Willen, sich sozial und eben nicht egoistisch zu verhalten. Im vorweihnachtlichen "Sonntagsgespräch" mit Meinhard Schmidt-Degenhard reflektiert Joachim Bauer über das Gute wie auch über das Böse in der menschlichen Seele, darüber, warum das "Prinzip Menschlichkeit" - so einer seiner Buchtitel - nicht hoch genug angesetzt werden kann.

Dunkle Tage, leuchtende Straßen, Tage der Besinnlichkeit: Weihnachten hat seine ganz eigene Faszination, der sich kaum einer entziehen kann. Die Weihnachtszeit bietet auch die Gelegenheit, innezuhalten und nachzudenken über das Vergangene, aber auch Perspektiven über die bedrängenden Fragen zu entwickeln. Dazu hat Meinhard Schmidt-Degenhard auch in diesem Jahr wieder Gäste aus Kultur, Politik und Kirche zu Gesprächen unterm Weihnachtsbaum eingeladen.

Sonntag, 02.12.12
10:15 - 10:45 (30 Min.)
Stereo