02.12.2012
17:00 Uhr
Königstiger - Kampf ums Überleben EinsPlus

Der Ranthambore National Park in Rajasthan ist weltberühmt für seine Tiger. Für die Raubkatzen ist er mit knapp 400 Quadratkilometern einer der letzten großen Zufluchtsorte im Norden Indiens. Hier lebt auch die 13 Jahre alte Machli. Noch ist sie die mächtigste Tigerin in der Region, doch sie ist alt und wird ihr Reich nicht mehr lange verteidigen können. Über zehn Jahre hat sie ihr Revier behauptet. Ganz Indien kennt und verehrt die Tigerin. Mit drei Jahren eroberte sie ihr Reich auf gewagte und dennoch klassische Weise: Sie entmachtete ihre Mutter und verbannte sie. Seitdem verteidigt Machli das Gebiet gegen jeden Angriff.

Mehr als einmal hätte sie dabei ums Leben kommen können.Tiger sind Einzelgänger und halten ein Revier normalerweise für sieben bis acht Jahre. Dass Machlis Herrschaft bereits länger als ein Jahrzehnt andauert, zeigt ihren Mut und ihre Entschlossenheit. In ihren Kämpfen ging es immer um besonders viel, um eines der besten Tigerreviere Indiens. Das Gebiet liegt rings um eine malerische alte Festung, fast das ganze Jahr über finden sich Wasser und Nahrung. Der Rajbagh-See lockt Axis- und Sambarhirsche, die Hauptbeute der Königstiger. In diesem perfekten Umfeld bekommt Machli fünf Mal Nachwuchs. Neun ihrer Jungen überleben bis ins Erwachsenenalter. Keines wagt es, zu bleiben.'Königstiger - Kampf ums Überleben' erzählt die wahre Geschichte einer Königstigerfamilie. Er gibt Einblicke in das Leben Machlis und ihrer drei Töchter Satra, Athara und Unis. Als die Geschwister mit zweieinhalb Jahren erwachsen werden, ist die Zeit gekommen, sich von ihrer Mutter zu trennen und eigene Reviere zu suchen. Satra, Machlis selbstbewusste Tochter, jedoch bleibt. In spektakulären Machtkämpfen vertreibt sie ihre Schwestern Athara und Unis aus dem Gebiet und stellt sich schließlich ihrer Mutter. Wird sie die neue Herrscherin von Ranthambore?

Sonntag, 02.12.12
17:00 - 17:45 (45 Min.) VPS 16:59
Stereo