02.12.2012
14:05 Uhr
Der Tod ist kein Beinbruch (4/6) Der Opa | Einsfestival

Mimi hat einen neuen Lover. Der kann, laut Aussage Mimi, drei Stunden Sex am Stück. Dann bleiben ja noch 21 Stunden zum Arbeiten, findet Hilde - schließlich gibt es ja reichlich zu tun: Opa Senner zum Beispiel ist verstorben. Sein Sohn möchte eine 'First-Class-Bestattung' mit Presse, Foto und 'allem pipapo'. Der Leute wegen. Schließlich ist man wer im Ruhrgebiet und das soll ja auch jeder mitkriegen. Eigentlich ein klassischer Fall für 'Pietät Pelzer', aber der macht - schade für ihn - gerade Betriebsferien. Mimi & Hilde gefällt der Auftrag überhaupt nicht - Pelzer hin, Pelzer her.

Schon gar nicht, als sie von Enkel Sven erfahren, dass sich sein Opa als alter Bergmann eine ganz andere Bestattung gewünscht hatte: Zur Musik der Bergmannskapelle soll seine Asche auf Zeche Ewald verstreut werden. Aber das ist nicht nur gegen die Bestattungsordnung, sondern auch gegen die Vorstellung seiner 'feinen' Familie. 'Asche zu Asche', denkt Mimi und raucht erst mal Kette. Und grübelt mit Hilde im stillen Angedenken an den netten Opa einen verwegenen Plan aus. Wie der gute Kumpel dann doch noch zu seinem Wunsch-Begräbnis kommt, ist ein Betriebsgeheimnis innerhalb der Bestatter-Branche, über das die einfühlsamen Bestatterinnen vorerst kein Sterbenswörtchen verlieren möchten.

Sonntag, 02.12.12
14:05 - 14:35 (30 Min.)
Stereo