• 18.02.2017
      23:40 Uhr
      Kein Mittel gegen Liebe (A little bit of Heaven) Spielfilm USA 2011 | Das Erste
       

      Die junge Marley Corbett scheint ein rundum glückliches Leben zu führen: Sie ist schön und begehrt, hat tolle Freunde und einen tollen Job. Längere Beziehungen hält sie sich mit einem sympathischen Sinn für Humor vom Leib. Selbst als sie an Darmkrebs erkrankt, versucht Marley, sich ihre Unbeschwertheit zu bewahren. Doch dann verliebt sich. Und als sie es endlich schafft, sich zu dieser Liebe zu bekennen, beginnen sich die Dinge zu verändern. Der sensibel inszenierte Liebesfilm zeigt Oscar-Preisträgerin Kate Hudson in einer berührenden Rolle. Die Regisseurin Nicole Kassell wurde durch das preisgekrönte Drama "The Woodsman" bekannt.

      Samstag, 18.02.17
      23:40 - 01:20 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

      Die junge Marley Corbett scheint ein rundum glückliches Leben zu führen: Sie ist schön und begehrt, hat tolle Freunde und einen tollen Job. Längere Beziehungen hält sie sich mit einem sympathischen Sinn für Humor vom Leib. Selbst als sie an Darmkrebs erkrankt, versucht Marley, sich ihre Unbeschwertheit zu bewahren. Doch dann verliebt sich. Und als sie es endlich schafft, sich zu dieser Liebe zu bekennen, beginnen sich die Dinge zu verändern. Der sensibel inszenierte Liebesfilm zeigt Oscar-Preisträgerin Kate Hudson in einer berührenden Rolle. Die Regisseurin Nicole Kassell wurde durch das preisgekrönte Drama "The Woodsman" bekannt.

       

      Marley Corbett (Kate Hudson) gehört zu jenen Menschen, die das Leben stets von der leichten Seite nehmen. Sie sieht blendend aus, hat einen tollen Job in einer Werbeagentur und macht mit ihren Freunden die Bars von New Orleans unsicher. Mit Charme und frechem Humor hält sie sich nicht nur Sorgen vom Leib, sondern auch Männer, die es auf eine längere Beziehung abgesehen haben.

      Dann aber beginnt sie sich immer häufiger unwohl zu fühlen und verliert auffallend an Gewicht. Die erschütternde Diagnose des Arztes Julian Goldstein (Gael García Bernal): Marley leidet an Darmkrebs im Endstadium. Trotz dieser Nachricht versucht die junge Frau, ihr Leben weiterhin so zu führen wie bisher. Sie beginnt eine Chemotherapie, erzählt aber nur ihren engen Freunden von der Diagnose. Ihrem Chef gegenüber hält sie ihre Erkrankung zunächst geheim.

      Als sie eines Abends zufällig Julian außerhalb der Klinik begegnet, entwickelt sich zwischen den beiden eine enge Freundschaft. In dem unterkühlt wirkenden Mediziner findet Marley einen Menschen, dem sie ihre Ängste und Sorgen anvertrauen kann - und es dauert nicht lange, bis die beiden sich ineinander verlieben. Sich zu dieser Liebe zu bekennen und sie so zu akzeptieren, wie sie ist, fällt Marley nicht leicht. Als sie das endlich schafft, gewinnt ihr Leben noch einmal eine ganz neue Qualität.

      Die Regisseurin Nicole Kassell behandelt die Themen Krankheit und Tod mit angemessenem Ernst, unterfüttert die Geschichte jedoch auf clevere Weise mit feinem Humor und einer zarten Liebesgeschichte. Die Oscar-Preisträgerin Kate Hudson und der Frauenschwarm Gael García Bernal verkörpern ihre Charaktere mit Charme, Humor und ohne falsches Pathos. Eine kleine, aber bemerkenswerte Nebenrolle hat Oscar-Preisträgerin Whoopi Goldberg: Sie spielt keinen Geringeren als Gott persönlich. Für die Kamera zeichnet Russell Carpenter verantwortlich, der für seine Arbeit bei "Titanic" einen Oscar erhielt

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 18.02.17
      23:40 - 01:20 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.07.2017