02.12.2012
15:15 Uhr
weiß blau Rund um Ochsenfurt | Bayerisches FS Süd

In Ochsenfurt hat das Bier eine genauso reiche Tradition wie der Wein, vor allem in Kleinochsenfurt. Wo manche meinen, zum Fisch gehöre eher Wein, zum Fleisch eher Bier, nehmen sich die Ochsenfurter die Freiheit zum Ochsen beim Ochsenfest "Bremser" ("Federweißen") zu trinken. Feste prägen die Alltagskultur, Weinberge die Landschaft. Ein TV-Team besucht die Winzerfamilie Grünewald. Die alte Mainbrücke prägte und prägt die Stadtsilhouette mit. Das Kino Casablanca ist das zentrale Programmkino in der Region, bis aus Würzburg kommen die Kinofans. Und es gab und gibt auch einige sehr gute Künstler, etwa den Maler Karl Clobes.

Auch Irmingard von Freyberg arbeitete über Jahre im Ochsenfurter Raum. Sie hat die Fernsehschattenspiele aus Scherenschnitten populär gemacht, die bis in die 1970er-Jahre ein treues Publikum hatten. Und der Maler Hans-Jürgen Freund hat eine eigene Malmaschine entwickelt, die nach seinen Vorstellungen Bilder malt.

Kulturschaffende und Orte der Kultur in den Regionen Bayerns stehen im Fokus der Sendereihe "weiß blau". Was treibt Kulturschaffende in der Region an? Sind es dieselben Faktoren wie bei den Szenegrößen in den Großstädten? Das Streben ins Rampenlicht? Der Ruhm? Die Karrierehoffnungen? Oder ist da noch etwas anderes?

Ist es die innere Verbundenheit etwa mit Gegenden, die Kulturschaffende antreibt? Der Bezug zu Orten, an denen man aufgewachsen ist, aus denen man herkommt, in denen man irgendwann im Leben heimisch wurde? Vielleicht ist alles aber auch ganz banal, wie es ein von uns interviewter Maler in einer der Sendungen sagt: Auf dem Land könne man sich ein weit größeres Atelier leisten als in der Großstadt.

Sonntag, 02.12.12
15:15 - 15:45 (30 Min.)
Stereo