03.12.2012
05:00 Uhr
Menschenlabor Sowjetunion Dokumentation Deutschland 2009 | arte

Nach der erfolgreichen Oktoberrevolution 1917 in Russland machten sich die Sowjets auf die Suche nach dem neuen Menschen für die neue Gesellschaftsordnung. Filmemacher Boris Rabin erzählt die Geschichte der gewagten Experimente der 20er Jahre in der Sowjetunion in den verschiedenen Bereichen der Biologie - Genetik, Primatologie, Physiologie - mit denen die menschliche Natur verändert und verbessert werden sollte.

Nach dem Sieg der bolschewistischen Revolution 1917 in Russland stand die erste Sowjetregierung vor riesigen Problemen. Sie musste ein armes, rückständiges Land in das 20. Jahrhundert, in ein neues technisches Zeitalter, führen. Die Ideologen der kommunistischen Utopie glaubten, dass die Menschen der alten feudalen wie kapitalistischen Weltordnung dafür nicht geeignet wären. So musste ein neuer Erdenbürger geschaffen werden, und der Mensch selbst wurde zum Objekt revolutionärer Veränderungen.
Züchtung eines "neuen Menschen" hieß das Ziel gewagter Experimente, die in der Sowjetunion in den 20er Jahren durchgeführt wurden. Biologie, Technik und Naturwissenschaften erschienen den Bolschewiken dabei als Lösung für alle Probleme des Landes. Einige Wissenschaftler glaubten, durch Blutaustausch zwischen Jung und Alt eine perfekte Gesellschaft mit makellosen Menschen zu schaffen. Andere versuchten, Menschen mit Affen zu kreuzen, um menschenähnliche Hybriden zu zeugen. Diese sollten den Militärchemikern als Versuchsobjekte für neue Giftstoffe dienen und schwere und gefährliche Arbeiten übernehmen. Eine weitere Theorie propagierte die künstliche Befruchtung von Frauen mit dem Sperma herausragender Revolutionäre. So sollten von einer überragenden Persönlichkeit Tausende oder Zehntausende Kinder abstammen, um eine enorme Steigerung der geistigen und moralischen Eigenschaften der nächsten Generationen zu erreichen.
Obwohl die Züchtung eines neuen Menschen in der Sowjetunion scheiterte, bewirkte die sowjetische Realität bei Millionen von Menschen Veränderungen vor allem im politischen und gesellschaftlichen Verhalten. Es entstand der "homo sowjeticus".

Montag, 03.12.12
05:00 - 06:00 (60 Min.)
Stereo HD-TV