• 05.02.2018
      22:10 Uhr
      Joint Security Area Spielfilm Südkorea 2000 (Gongdong gyeongbi guyeok JSA) | arte
       

      In der von den neutralen Staaten überwachten Sicherheitszone zwischen Nord- und Südkorea kommt es zu einem tödlichen Zwischenfall. Eine schweizerisch-koreanische Kommissarin soll nun aufklären, warum ein südkoreanischer Sergeant zwei nordkoreanische Soldaten erschossen hat. Doch alle Überlebenden des Vorfalls schweigen beharrlich beziehungsweise wiederholen nur die Propagandaerklärungen ihrer verfeindeten Vaterländer. Die Indizien aber führen die Ermittler auf eine andere Spur.

      Montag, 05.02.18
      22:10 - 23:55 Uhr (105 Min.)
      105 Min.
      VPS 22:15

      In der von den neutralen Staaten überwachten Sicherheitszone zwischen Nord- und Südkorea kommt es zu einem tödlichen Zwischenfall. Eine schweizerisch-koreanische Kommissarin soll nun aufklären, warum ein südkoreanischer Sergeant zwei nordkoreanische Soldaten erschossen hat. Doch alle Überlebenden des Vorfalls schweigen beharrlich beziehungsweise wiederholen nur die Propagandaerklärungen ihrer verfeindeten Vaterländer. Die Indizien aber führen die Ermittler auf eine andere Spur.

       

      In der von den neutralen Staaten überwachten Sicherheitszone, der "Joint Security Area" (JSA), zwischen Nord- und Südkorea kommt es zu einem tödlichen Zwischenfall. Die schweizerisch-koreanische Kommissarin Sophie E. Jean wird daraufhin in die JSA geschickt, um zu ermitteln, weshalb der Sergeant Lee Soo-hyeok zwei nordkoreanische Soldaten erschossen hat. Ihre Ermittlungstouren zwischen den beiden Koreas und die Befragungen der beteiligten Personen ergeben jedoch lediglich, dass weder die südkoreanische Behauptung - der Sergeant sei entführt worden und habe sich selbst befreit - noch die nordkoreanische Darstellung - der Feind habe Nordkorea in mörderischer Absicht allein überfallen - sonderlich glaubwürdig sind.

      Erschwerend kommt hinzu, dass die zwei noch lebenden Beteiligten der Schießerei - neben dem Schützen der nordkoreanische Sergeant Oh Kyeong-pil - ganz auf der Linie ihrer jeweiligen Staaten liegen und sich in ihren Aussagen widersprechen. Als der Zeuge Nam Sung-shik, der am Abend der Schießerei mit dem Täter auf südkoreanischer Seite Wache schob, bei einer Befragung einen Selbstmordversuch begeht, beginnt die Kommissarin, klarer zu sehen. Hinter der Propaganda scheint allmählich eine ganz andere Geschichte auf: eine Geschichte von Neugier, Freundschaft, Langeweile und einem tragisch-tödlichen Zufall.

      Mit seinem Debüt gelang dem Südkoreaner Park Chan-wook nicht nur der internationale Durchbruch mit zahlreichen Preisen auf der Berlinale und weiteren Festivals, sondern "Joint Security Area" wurde in Südkorea mit über 6 Millionen Zuschauern auch zum erfolgreichsten einheimischen Film aller Zeiten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 05.02.18
      22:10 - 23:55 Uhr (105 Min.)
      105 Min.
      VPS 22:15

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.05.2018