• 15.02.2012
      14:15 Uhr
      Das Brautkleid Kurzfilm Deutschland 2008 | arte
       

      In den 80er Jahren: Der zehnjährige Paul lebt mit seiner Mutter Renate in einer süddeutschen Großstadt. Die berufstätige Frau ist mit ihren turbulenten Beziehungsangelegenheiten beschäftigt und hat kaum Zeit für ihren Sohn.

      Mittwoch, 15.02.12
      14:15 - 14:35 Uhr (20 Min.)
      20 Min.
      Stereo

      In den 80er Jahren: Der zehnjährige Paul lebt mit seiner Mutter Renate in einer süddeutschen Großstadt. Die berufstätige Frau ist mit ihren turbulenten Beziehungsangelegenheiten beschäftigt und hat kaum Zeit für ihren Sohn.

       

      Paul hat viel Fantasie, seine emanzipierte Mutter viele Probleme, vor allem was Beziehungen angeht. Als Berufstätige hat sie kaum Zeit für ihren Sohn. Doch dieser hält sich sowieso am liebsten im Brautmodenladen seiner Großmutter auf. Dort versteckt er sich zwischen Schleiern und Seidenblumen und sieht, wie sich die jungen Frauen in weiße Spitze und cremefarbene Chiffons hüllen. Paul liebt auch die Geschichten seiner Großmutter, vor allem diejenige von Johannes, der Liebe ihres Lebens. Zu einer Hochzeit mit ihm kam es nicht, denn aus dem Krieg kam er nicht mehr zurück. Dennoch hütet sie das Brautkleid wie einen Schatz.
      Als Pauls Großmutter eines Tages plötzlich stirbt, schleicht er sich nachts davon, um ihr einen letzten Dienst zu erweisen.

      Regisseurin Johanna Icks, Jahrgang 1975, ist Absolventin der Filmakademie Baden-Württemberg und hat bereits sieben Kurzfilme realisiert. Ihr Film "Das Brautkleid" lief auf dem 30. Festival "Max Ophüls Preis" in der Reihe "Sprint - Die Kurzfilmprogramme".

      Wird geladen...
      Mittwoch, 15.02.12
      14:15 - 14:35 Uhr (20 Min.)
      20 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2017