• 13.09.2017
      22:45 Uhr
      Casa Grande Spielfilm Brasilien 2014 | arte
       

      Der 17-jährige Jean aus Rio de Janeiro ist der Sohn einer reichen Familie, die jedoch kurz vor dem Bankrott steht. Obwohl die Eltern diese Tatsache vor ihren Kindern geheim halten möchten, merken Jean und seine Schwester schon bald, dass etwas nicht stimmt. Erst wird der Chauffeur entlassen, dann auch das Hausmädchen; beiden fühlt sich Jean familiär verbunden. Durch den finanziellen Absturz ist es Jean zum ersten Mal möglich, sich von den Ketten seiner strengen, überbehütenden Familie loszureißen, für sich selbst Entscheidungen zu treffen und die echte Welt zu entdecken.

      Mittwoch, 13.09.17
      22:45 - 00:35 Uhr (110 Min.)
      110 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

      Der 17-jährige Jean aus Rio de Janeiro ist der Sohn einer reichen Familie, die jedoch kurz vor dem Bankrott steht. Obwohl die Eltern diese Tatsache vor ihren Kindern geheim halten möchten, merken Jean und seine Schwester schon bald, dass etwas nicht stimmt. Erst wird der Chauffeur entlassen, dann auch das Hausmädchen; beiden fühlt sich Jean familiär verbunden. Durch den finanziellen Absturz ist es Jean zum ersten Mal möglich, sich von den Ketten seiner strengen, überbehütenden Familie loszureißen, für sich selbst Entscheidungen zu treffen und die echte Welt zu entdecken.

       

      Der Bankrott seiner Familie, die zur Oberschicht von Rio de Janeiro gehört, stellt das Leben des 17-jährigen Jean auf den Kopf. Seine Eltern möchten die Kinder schützen und ihre finanzielle Lage um jeden Preis verheimlichen. Doch Jean wird schon bald klar, dass ihr Chauffeur, der ihm sehr am Herzen liegt, nicht einfach nur zwei Wochen im Urlaub ist und sich auch die Autosammlung seines Vaters nicht ohne Grund dezimiert. Von nun an muss er den Weg zur Privatschule mit dem Bus bewältigen. Dort wird er von einem Mitschüler schikaniert, denn Jeans Vater schuldet dessen Vater eine große Summe Geld.

      Zu Hause herrscht ebenfalls eine angespannte Stimmung. Als Jean auch noch die brasilianisch-japanische Luiza mit zum Essen bringt, treten die eingefahrenen Strukturen und Vorurteile der ehemals reichen Familie zutage. Jean versucht sich immer mehr von den Ketten seiner strengen und überbehütenden Familie loszureißen, um sich selbst und die echte Welt besser kennenzulernen. Der Bankrott scheint dabei zugleich sein Segen und Fluch zu sein.

      Regisseur Fellipe Gamarano Barbosa ereilte in jungen Jahren ein ähnliches Schicksal wie das Jeans. Seine Familie stand 2003 vor dem Bankrott, als er an der Columbia University in New York studierte. Das Drehbuch zu "Casa Grande" zu schreiben war seine Art, die Geschehnisse zu verarbeiten, indem er sich vorstellte, er hätte zu jenem Zeitpunkt bei seiner Familie gelebt. Der Film wurde auf vielen Festivals gezeigt und mit insgesamt zehn Preisen ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 13.09.17
      22:45 - 00:35 Uhr (110 Min.)
      110 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.11.2017