• 31.07.2010
      14:30 Uhr
      Die letzten 30 Jahre Fernsehfilm Deutschland 2009 | arte
       

      Die bürgerliche Jurastudentin Resa verliebt sich in den linksradikalen Oskar, der allerdings seinen politischen Aktivitäten einen höheren Stellenwert beimisst als der Liebe zu Resa. Nach 30 Jahren begegnen sie einander wieder.

      Samstag, 31.07.10
      14:30 - 16:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Die bürgerliche Jurastudentin Resa verliebt sich in den linksradikalen Oskar, der allerdings seinen politischen Aktivitäten einen höheren Stellenwert beimisst als der Liebe zu Resa. Nach 30 Jahren begegnen sie einander wieder.

       

      Stab und Besetzung

      Resa Schade 1974 Rosalie Thomass
      Oskar Landrock 1974/1980 David Rott
      Resa Schade 2006 Barbara Auer
      Oskar Landrock 2006 August Zirner
      Veronika Hilbert Lisa Wagner
      Fritzi 1974/1980 Karolina Horster
      Fritzi 2006 Eva Spreitzhofer
      Sepp Schade Andreas Giebel
      Annemarie Schade Agathe Taffertshofer
      Stephan Wagner Nicholas Reinke
      Robert Ostermeier Michael Kranz
      Regie Michael Gutmann
      Drehbuch Ruth Toma
      Kostueme Frauke Firl
      Kamera Kay Gauditz
      Klanggestaltung Rainer Michel
      Produktion Rima Schmidt
      Redaktion Lucia Keuter
      Barbara Häbe
      Cutting Max Fey
      Ausstattung Ingrid Henn
      Maske Tatjana Krauskopf
      Sabine Ellmerer
      Spezialperson Josef Pörzchen
      Oliver Held

      Die junge Resa bricht 1975 aus einer dörflichen Umgebung in Bayern zum Jurastudium nach München auf. Kaum angekommen, verliert sie ihr Herz an Oskar, einen radikalen Linken und charismatischen Führer der "Roten Zellen". Ihm zuliebe vertieft sie sich in Marx und die Grundzüge der politischen Ökonomie, um bald festzustellen, dass ihr privates Glück im revolutionären Kontext von Oskars Weltbild keinen Platz hat.
      Fünf Jahre später treffen sie sich wieder und diesmal entbrennt auch Oskar leidenschaftlich für die eher konservative Juristin, die daraufhin ihren Freund verlässt, um mit Oskar zu leben. Ihre Zweisamkeit endet jedoch damit, dass Oskar eines Tages spurlos verschwindet.
      Erst 20 Jahre später treffen sie wieder aufeinander; sie als engagierte Anwältin für den Umweltschutz, er als eloquenter Vertreter der Industrie. Beide haben nicht nur politisch die Seiten gewechselt, auch privat lebt jeder das ehemals Ungewollte. Die Leidenschaft füreinander ist jedoch immer noch nicht erloschen.

      Gutmanns "Die letzten 30 Jahre" erzählt mit leichter Hand, wie sich die Zeit der politischen Ideologien der Nach-68er ganz unterschiedlich auf Lebenswege und Persönlichkeitsentwicklungen auswirkte.

      Wird geladen...
      Samstag, 31.07.10
      14:30 - 16:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.04.2017