• 26.05.2017
      02:40 Uhr
      Gipfeltreffen Werner Schmidbauer trifft Cordula Stratmann | BR Fernsehen
       

      Ihr ganzes Leben lang war sie "montanophob", sagt Komikerin, Moderatorin und Schriftstellerin Cordula Stratmann gleich zu Beginn vom "Gipfeltreffen". Trotzdem war sie der Einladung von Werner Schmidbauer gefolgt, mit ihm von der Wendelsteinbahn in Brannenburg zum Aussichtspunkt "Drei Linden" zu wandern. Die Komikerin, Schriftstellerin und Schauspielerin bereute ihren Entschluss auch nicht.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 26.05.17
      02:40 - 03:25 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Ihr ganzes Leben lang war sie "montanophob", sagt Komikerin, Moderatorin und Schriftstellerin Cordula Stratmann gleich zu Beginn vom "Gipfeltreffen". Trotzdem war sie der Einladung von Werner Schmidbauer gefolgt, mit ihm von der Wendelsteinbahn in Brannenburg zum Aussichtspunkt "Drei Linden" zu wandern. Die Komikerin, Schriftstellerin und Schauspielerin bereute ihren Entschluss auch nicht.

       

      Ihr ganzes Leben lang war sie "montanophob", sagt Komikerin, Moderatorin und Schriftstellerin Cordula Stratmann gleich zu Beginn vom "Gipfeltreffen". Trotzdem war sie der Einladung von Werner Schmidbauer gefolgt, mit ihm von der Wendelsteinbahn in Brannenburg zum Aussichtspunkt "Drei Linden" zu wandern. Die Komikerin, Schriftstellerin und Schauspielerin bereute ihren Entschluss auch nicht.

      Cordula Stratmann, geboren in Düsseldorf, wohnhaft in Köln, bezeichnet sich selbst als "Rheinländerin und Europäerin". Auf dem Weg erzählt sie Werner Schmidbauer von ihrer Kindheit in der Großstadt. Aufgewachsen ist sie mit zwei älteren Brüdern. Ihr erster Berufswunsch war Friseurin, studiert hat sie aber dann doch Soziale Arbeit. Acht Jahre lang war Cordula Stratmann "leidenschaftlich gerne" Sozialarbeiterin und Familientherapeutin. Nach der Geburt ihres Sohnes entschied sie sich, zu Hause zu bleiben, weil sie überzeugt ist, dass "die Präsenz von Eltern wichtig ist und das Kind einen Anspruch auf unsere Präsenz hat".

      Bei der gemeinsamen Brotzeit mit Fleischpflanzerl und Apfelschorle meint Cordula Stratmann auf die Frage nach dem Alter: "Ich hab mich mit 52 immer noch nicht daran gewöhnt, dass ich sagen muss, ich bin fünfzig." Und mit Werner Schmidbauer ist sie sich schnell einig, dass es gar nicht die Zahl an sich ist, sondern dass es ein phonetisches Problem sei.

      Und wie geht es weiter bei Cordula Stratmann? "Ich habe immer keine Pläne, ich will's gerne weiter schön haben, also mir ein gutes Leben machen."

      Hoch oben auf den Bergen talkt Werner Schmidbauer mit prominenten Gästen: "Gespräche in freier Natur werden viel authentischer, als wenn man die Leute im Studio interviewt", hat Schmidbauer festgestellt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 26.05.17
      02:40 - 03:25 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.07.2017