• 03.06.2017
      18:00 Uhr
      Nordtour Moderation: Thilo Tautz | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Bootsfahrt ohne Führerschein: mit dem Schlauchboot auf der Elbe
      • Menschen an der Elbe: "Ganz in Ruhe"
      • Erlebnis der Sinne: Salzwiesenwanderung auf Insel Poel
      • Urlaub an der Nordseeküste: mit Hund in Neßmersiel
      • Der Seeadler-Fotograf aus Klockenhagen
      • Die Ostsee zum Greifen nah: zu Gast in der Jugendherberge Warnemünde
      • Mit der Museumsbahn durch die Probstei
      • 30 Jahre UNESCO Weltkulturerbe Lübeck: auf Entdeckungstour durch die historische Altstadt
      • Genussvoll und gesellig: Käseseminar in Bad Münder
      • Seidenstraßen-Tour durch Hamburg
      • Große Kunstausstellung: "Made in Germany Drei" in Hannover

      Samstag, 03.06.17
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Bootsfahrt ohne Führerschein: mit dem Schlauchboot auf der Elbe
      • Menschen an der Elbe: "Ganz in Ruhe"
      • Erlebnis der Sinne: Salzwiesenwanderung auf Insel Poel
      • Urlaub an der Nordseeküste: mit Hund in Neßmersiel
      • Der Seeadler-Fotograf aus Klockenhagen
      • Die Ostsee zum Greifen nah: zu Gast in der Jugendherberge Warnemünde
      • Mit der Museumsbahn durch die Probstei
      • 30 Jahre UNESCO Weltkulturerbe Lübeck: auf Entdeckungstour durch die historische Altstadt
      • Genussvoll und gesellig: Käseseminar in Bad Münder
      • Seidenstraßen-Tour durch Hamburg
      • Große Kunstausstellung: "Made in Germany Drei" in Hannover

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Thomas Kay
      Moderation Thilo Tautz
      Redaktionelle Leitung Sabine Steuernagel
      Redaktion Thomas Kensy
      • Bootsfahrt ohne Führerschein: mit dem Schlauchboot auf der Elbe

      Frank Silbermann lebt seit seiner Kindheit in Finkenwerder. Er fühlt sich auf der Elbe zu Hause und veranstaltet mit seinen Schlauchbooten regelmäßig Touren für Elbe-Fans. Eine Spezialtour führt ein "Nordtour"-Team an Blankenese vorbei, die Este entlang zum Schweinesand. Zeit für eine Pause auf der Insel, bis es wieder Richtung Elbe zurückgeht.

      • Menschen an der Elbe: "Ganz in Ruhe"

      Auf dem Elberadweg lässt sich der Fluss entdecken. Ein "Nordtour"-Team trifft Menschen, die in Hohnstorf an der Elbe zu Hause sind und viel für Touristen tun: Fischer Eckhard Panz ist der letzte Elbfischer dort. Mehrmals die Woche fährt er mit seinem Boot auf die Elbe, um die Reusen zu leeren. Früher fuhr er mit seinem Großvater hinaus, dessen Stiefel hängen im Hohnstorfer Fischereimuseum, wo man viel über die Geschichte des einstigen Fischerdorfes erfährt. Wiebke Ahrens betreibt mit viel Leidenschaft ein kleines Melkhus direkt hinterm Deich. Dort gibt es leckere, frische Milchprodukte. Erholsam und entspannend ist auch Yoga am Elbdeich, ein Angebot der Yoga- und Tanzschule von Mukti Vera Hatzakes.

      • Erlebnis der Sinne: Salzwiesenwanderung auf Insel Poel

      Die Diplom-Landwirtin Helgard Neubauer zeigt auf ihrer Salzwiesenwanderung in Gollwitz auf der Insel Poel Löffelkraut und Milchkraut oder auch den Körnchen-Steinbrech. Die Tour ist ein Erlebnis der Sinne: fühlen, riechen, schmecken.

      • Urlaub an der Nordseeküste: mit dem Hund in Neßmersiel

      Im Nationalpark Wattenmeer herrscht ganzjährig Leinenzwang für Hunde, um die Brut-, Aufzucht- und Rastgebiete vieler seltener Vogelarten nicht zu gefährden. Im Dornumerland in Ostfriesland können sich aber die Vierbeine im extra angelegten Fun-Agility-Park austoben. Direkt nebenan liegt eine eingezäunte Freilaufwiese für Hunde, alles in unmittelbarer Nähe zum Hundestrand von Neßmersiel.

      • Der Seeadler-Fotograf aus Klockenhagen

      Mario Müller aus Klockenhagen fotografiert am liebsten Seeadler. Der Ornithologe und Naturschützer ist Landeskoordinator in der Projektgruppe Großvogelschutz am Landesamt für Umwelt und Natur Mecklenburg-Vorpommern. Seit Jahren beobachtet er die Seeadlerbestände im Land. Immer mehr Brutpaare und Jungtiere siedeln sich an. Der 52- Jährige beringt die Jungtiere zwischen Mitte und Ende Mai. Dadurch kommt er sehr eng mit den Adlern in Kontakt und kann die größten einheimischen Greifvögel in vielen einmaligen Situationen fotografieren.

      • Die Ostsee zum Greifen nah: zu Gast in der Jugendherberge Warnemünde

      Die Jugendherberge Warnemünde liegt nur einen Steinwurf entfernt von der Ostsee. Ihr Markenzeichen ist der 30 Meter hohe Turm mit dem weißen "Ball" auf der Spitze. Darin ist die Technik des Deutschen Wetterdienstes versteckt, denn die Jugendherberge ist in die ehemalige Wetterwarte eingezogen. Nach dem Ende der DDR wurde das Gebäude umgebaut. Auch im Turm kann man übernachten. In unmittelbarer Nähe liegen der Tennisplatz und der Strand.

      • Mit der Museumsbahn durch die Probstei

      Uralte Triebwagen verkehren bei Kiel, liebevoll instand gehalten von Eisenbahnfreunden aus ganz Norddeutschland. Auf einer landschaftlich wunderschönen Kleinbahnstrecke zwischen dem Hauptort Schönberg und dem Schönberger Strand fahren die Züge regelmäßig jeden Sonnabend und Sonntag zwischen Mai und September. Außerdem werden Fahrten in die Probstei bei Kiel angeboten. Überwiegend im Einsatz ist die für die damalige Zeit fortschrittliche Diesellok V20, Baujahr 1939. Auf dem Bahngelände können die Besucher außerdem mit historischen Straßenbahnen mitfahren, unter anderem mit einer aus Hamburg aus dem 19. Jahrhundert.

      • 30 Jahre UNESCO Weltkulturerbe Lübeck: auf Entdeckungstour durch die historische Altstadt

      Im Dezember 1987 wurde Lübecks historische Altstadt mit ihrer einzigartigen Stadtsilhouette zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. In diesem Jahr stehen unter dem Motto "Plötzlich 30" zahlreiche Sonderveranstaltungen auf dem Programm der Hansestadt Lübeck: Ausstellungen, Museumsführungen und Konzerte. Besonders gefeiert wird am 4. Juni 2017, dem bundesweiten Welterbetag. Dann laden die Lübecker Stadtführer zusammen mit den historisch kostümierten Darstellern vom "Hansevolk" zu einer anschaulichen Zeitreise in das Herz der Lübecker Altstadt ein.

      • Genussvoll und gesellig: Käseseminar in Bad Münder

      Rund 30 Zugminuten von Hannover entfernt, lockt Bad Münder im östlichen Weserbergland mit Heilquellen, Naturerlebnissen und einem Kurpark. Dort befindet sich unter anderem der Nachbau eines Gradierwerks. Die Soledämpfe sind gut für die Atemwege. In den schmalen Fachwerkgassen der Altstadt weht ein Hauch von Frankreich, was dem Franzosen Patrick Couvreur zu verdanken ist. In seinem Feinkostladen in Bad Münder veranstaltet er etwa ein Mal im Monat ein Käseseminar. Die Teilnehmer erfahren Faszinierendes über die unterschiedlichen Käsesorten, die probiert werden dürfen.

      • Seidenstraßen-Tour durch Hamburg: Kostbarkeiten aus Fernost

      Die Seidenstraße ist eine legendäre Handelsroute, die von China aus quer durch Zentralasien bis nach Europa führt. Bereits im 13. Jahrhundert war auf dieser Route der Weltreisende Marco Polo unterwegs. Auf einer Tour durch Hamburg lassen sich allerlei Kostbarkeiten dieser Seidenstraße entdecken: Stoffe, Handwerk, Popkultur und Typisches aus Chinas Küche.

      • Große Kunstausstellung: "Made in Germany Drei" in Hannover

      Die Ausstellung des Jahres in Hannover wirft ihre Schatten voraus. "Made in Germany" ist bereits die dritte Auflage dieser Art, nach 2007 und 2012 werden die drei großen Museen Sprengel Museum Hannover, Kestnergesellschaft und Kunstverein wieder einen Überblick über deutsche Gegenwartskunst geben. Jedes Haus hat für sich kuratiert, aber natürlich geben die Ausstellungen ein Gesamtbild ab. Der gemeinsame Untertitel heißt in diesem Jahr "Produktion". Ab 3. Juni ist das Gesamtwerk geöffnet.

      Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 03.06.17
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.11.2017