• 08.06.2017
      16:45 Uhr
      Xenius Salzabbau und Gewässerschutz: Geht das zusammen? | arte
       

      Die Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner sind einer stattlichen Umweltsünde auf der Spur: Das Werra-/Wesergebiet ist zum salzhaltigsten Flussgebiet Europas geworden. Der Grund: An der Werra werden Kalisalze abgebaut. Der Kalisalzabbau ist ein weltweites Geschäft. Die Gewinnung produziert gigantische Mengen an Abfall und die Entsorgung des Abfallsalzes geschieht meist in der Umgebung des Kalibergbaus, genauer gesagt, mitten in der Natur. Salzabbau und Gewässerschutz scheinen bei diesem Beispiel nicht zusammenzugehen. Die Moderatoren finden heraus, warum das so ist und was unternommen wird, um die Situation zu verbessern.

      Donnerstag, 08.06.17
      16:45 - 17:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 17:15
      Stereo HD-TV

      Die Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner sind einer stattlichen Umweltsünde auf der Spur: Das Werra-/Wesergebiet ist zum salzhaltigsten Flussgebiet Europas geworden. Der Grund: An der Werra werden Kalisalze abgebaut. Der Kalisalzabbau ist ein weltweites Geschäft. Die Gewinnung produziert gigantische Mengen an Abfall und die Entsorgung des Abfallsalzes geschieht meist in der Umgebung des Kalibergbaus, genauer gesagt, mitten in der Natur. Salzabbau und Gewässerschutz scheinen bei diesem Beispiel nicht zusammenzugehen. Die Moderatoren finden heraus, warum das so ist und was unternommen wird, um die Situation zu verbessern.

       

      Die „Xenius“-Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner sind einer stattlichen Umweltsünde auf der Spur: Das Werra-/Wesergebiet ist zum salzhaltigsten Flussgebiet Europas geworden. Der Grund: An der Werra werden Kalisalze abgebaut. Der Kalisalzabbau ist ein weltweites Geschäft, denn die Salze enthalten wichtige Pflanzennährstoffe für Düngemittel. Aber die Gewinnung produziert gigantische Mengen an Abfall, je nach Abbaugebiet bis zu 80 Prozent. Und die Entsorgung des Abfallsalzes geschieht meist in der Umgebung des Kalibergbaus, genauer gesagt, mitten in der Natur.

      Die Werra ist dadurch zum Brackwasser geworden, zum fast toten Fluss mit einem Salzgehalt, der 20 Mal so hoch ist wie in einem normalen Süßwasserfluss; so hoch, dass das ganze Flussgebiet von Werra und Weser bis nach Bremen belastet ist. Wenn sich diese Salzbelastung nicht erheblich reduziert, drohen Deutschland hohe Strafzahlungen an die EU. Salzabbau und Gewässerschutz scheinen bei diesem Beispiel nicht zusammenzugehen. Die „Xenius“-Moderatoren finden heraus, warum das so ist und was unternommen wird, um die Situation zu verbessern.

      Die Sendung „Xenius“ ist das werktägliche Wissensmagazin auf ARTE. 26 Minuten Sendezeit sind einem besonderen Thema aus dem Alltagsleben und der großen Welt der Naturwissenschaft und Forschung gewidmet. Mit ihrem Wissensmobil touren die Moderatoren durch Europa, immer auf der Suche nach dem Wissen, das die Welt bewegt. Unorthodoxe Fragestellungen sind dabei ebenso zu erwarten wie spannende Begegnungen mit den führenden Köpfen der Wissenschaft. „Xenius“ ist Roadmovie, Schatzsuche und Wissenssendung zugleich.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 08.06.17
      16:45 - 17:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 17:15
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.06.2017