• 19.07.2017
      20:15 Uhr
      report München Moderation: Andreas Bachmann | tagesschau24
       

      Themen:

      • Ohnmächtige Staatsanwälte und Richter: wenn sich Asylbewerber schlimmster Straftaten selbst bezichtigen
      • Der Preis des Erfolges: kein Platz für Polizisten, Rettungssanitäter und Altenpfleger in Großstädten
      • Manipulierte Daten, geschönte Ergebnisse: der Umgang mit Fehlverhalten in der Wissenschaft
      Mittwoch, 19.07.17
      20:15 - 20:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Ohnmächtige Staatsanwälte und Richter: wenn sich Asylbewerber schlimmster Straftaten selbst bezichtigen
      • Der Preis des Erfolges: kein Platz für Polizisten, Rettungssanitäter und Altenpfleger in Großstädten
      • Manipulierte Daten, geschönte Ergebnisse: der Umgang mit Fehlverhalten in der Wissenschaft
       
      • Ohnmächtige Staatsanwälte und Richter: wenn sich Asylbewerber schlimmster Straftaten selbst bezichtigen

      Justiz und Polizei müssen sich seit kurzem mit einem neuen, bislang unbekannten Phänomen beschäftigen: Immer öfter bezichtigen sich Asylbewerber selbst schwerster Straftaten wie Mitgliedschaft in einer Terrororganisation, Mord, Totschlag oder Massenvergewaltigungen in ihren Heimatländern. Sind sie wirklich aussagewillige Schwerkriminelle oder lediglich Betrüger, die wissen, dass eine Ausweisung in Länder, wo ihnen die Todesstrafe droht, so gut wie ausgeschlossen ist?

      • Der Preis des Erfolges: kein Platz für Polizisten, Rettungssanitäter und Altenpfleger in Großstädten

      Was haben ein Polizeihauptkommissar mit fünf Kindern, ein Rettungssanitäter und ein Altenpflegehelfer gemeinsam? Sie alle können sich deutsche Großstädte nicht mehr leisten. Doch die Verdrängung des Mittelstandes hat langfristig schwerwiegende Folgen: Wer wegzieht, diskutiert nicht mehr mit, engagiert sich nicht mehr in Schulen, Kirchen und Vereinen – zurück bleiben Reiche und Sozialhilfeempfänger.

      • Manipulierte Daten, geschönte Ergebnisse: der Umgang mit Fehlverhalten in der Wissenschaft

      Die Konkurrenz ist groß, der Kampf um Fördergelder hart. Denn es geht nicht nur um Renommee, sondern auch um viel Geld. Jährlich fließen 106 Mrd. Euro in die Wissenschaft – alleine in Deutschland. Der Druck auf Wissenschaftler, gleichzeitig schnell und erfolgreich zu sein, ist enorm. So wird in wissenschaftlichen Aufsätzen auch schon mal nachgeholfen, frisiert und gefälscht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 19.07.17
      20:15 - 20:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2017