• 10.04.2017
      22:05 Uhr
      Fakt ist! Aus Dresden Schlechter Schutz und fette Beute – Einbruchsparadies Deutschland | MDR FERNSEHEN
       

      Härtere Strafen, besser gesicherte Wohnungen oder eine verstärkte Polizeiarbeit– Was schützt uns vor Einbrechern? Darüber diskutiert "Fakt ist!"-Moderator Andreas F. Rook u.a. mit:

      • Gina Rosa Wollinger, Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen
      • Christian Hartmann, Innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag

      Montag, 10.04.17
      22:05 - 23:03 Uhr (58 Min.)
      58 Min.

      Härtere Strafen, besser gesicherte Wohnungen oder eine verstärkte Polizeiarbeit– Was schützt uns vor Einbrechern? Darüber diskutiert "Fakt ist!"-Moderator Andreas F. Rook u.a. mit:

      • Gina Rosa Wollinger, Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen
      • Christian Hartmann, Innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag

       

      Die Anzahl der Einbrüche in Deutschland steigt seit Jahren kontinuierlich. Die Aufklärungsquote aber sinkt. Nur selten werden Täter erwischt. Und nicht einmal drei Prozent werden am Ende bestraft. Viele Bürger sind sauer auf Politik und Polizei, werfen ihnen Untätigkeit oder gar Unfähigkeit vor. Die Bundesregierung hat vor ein paar Tagen reagiert: Wohnungseinbrüche sollen künftig härter bestraft werden - mit mindestens einem Jahr Gefängnis. Doch was bringt das, wenn nur so wenige Täter geschnappt werden? Kriminologen bezweifeln die Wirksamkeit höherer Strafen und empfehlen unter anderem die Einrichtung von Sonderermittlungsgruppen sowie eine bessere Vernetzung der Polizei über die Grenzen der Bundesländer hinweg. Politiker mahnen zur Selbstvorsorge und wollen, dass die Bürger ihre Wohnungen besser schützen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 10.04.17
      22:05 - 23:03 Uhr (58 Min.)
      58 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.11.2017