• 28.05.2017
      08:15 Uhr
      Unsere Geschichte - Meine Jugend auf den Open-Air Festivals Film von Pia Lüke | tagesschau24
       

      Von Jimi Hendrix' legendärem letzten Auftritt auf Fehmarn zum modernen Mega-Spektakel Hurricane - der Kontrast könnte nicht deutlicher sein: Mit chaotischen Hippie-Verhältnissen in der Provinz haben die heutigen Großveranstaltungen fast nichts mehr zu tun. Die Dokumentation zeigt die Entwicklungsgeschichte der norddeutschen Open-Air-Festivals. Zum Teil noch nie gesendete Archivaufnahmen vom Fehmarn-Festival 1970 und den beiden Scheeßeler Rock-Festivals 1973 und 1977 stehen dem aktuellen Hurricane-Festival gegenüber.

      Sonntag, 28.05.17
      08:15 - 09:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Von Jimi Hendrix' legendärem letzten Auftritt auf Fehmarn zum modernen Mega-Spektakel Hurricane - der Kontrast könnte nicht deutlicher sein: Mit chaotischen Hippie-Verhältnissen in der Provinz haben die heutigen Großveranstaltungen fast nichts mehr zu tun. Die Dokumentation zeigt die Entwicklungsgeschichte der norddeutschen Open-Air-Festivals. Zum Teil noch nie gesendete Archivaufnahmen vom Fehmarn-Festival 1970 und den beiden Scheeßeler Rock-Festivals 1973 und 1977 stehen dem aktuellen Hurricane-Festival gegenüber.

       

      Die Anspannung ist überall zu spüren. Nach zwei Tagen Dauerregen und Windstärke 9 macht sich Ernüchterung breit. Doch dann reißt der Himmel auf und die Sonne scheint. Und dann kommt er auf die Bühne, mit 17 Stunden Verspätung: Jimi Hendrix. Gitarrenlegende und seit Woodstock `69 die Verkörperung der Flower-Power-Bewegung. Es sollte der letzte Auftritt vor seinem Tod werden.
      Das war genau vor 45 Jahren. Das "Love & Peace Festival" 1970 auf der Ostseeinsel Fehmarn war Deutschlands erstes Open-Air-Konzert - es versank in Schlamm, Prügeleien und Schutt und Asche. Der Traum von Woodstock, er zerplatzte.

      Heutzutage auf dem größten Festival Norddeutschlands, dem "Hurricane", ist zwar das Wetter immer noch unberechenbar, doch alles ist durchorganisiert bis ins kleinste Detail. Der Veranstalter, Folkert Koopmans, hat seit 18 Jahren das Festival perfektioniert. Er achtet zunehmend auf Umwelt- und Naturschutz und bietet seit letztem Jahr sogar Luxus-Campingunterkünfte für anspruchsvollere Festivalbesucher an. Dazu gibt es ein Riesenrad, Bungee-Sprungturm, Supermarkt, Gourmet-Essensstände - Annehmlichkeiten wie in einem Kurzurlaub.
      Die Dokumentation zeigt die Entwicklungsgeschichte der norddeutschen Open-Air-Festivals. Alte, zum Teil noch nie gesendete Archivaufnahmen des Fehmarn-Festivals1970 und der beiden Scheeßeler Rock-Festivals 1973 und 1977 stehen dem aktuellen Hurricane-Festival gegenüber. Der Kontrast könnte nicht deutlicher werden: Denn mit chaotischen Hippie-Verhältnissen in der Provinz haben die heutigen Großveranstaltungen fast nichts mehr zu tun. Nur ein bißchen Woodstock-Gefühl kommt wieder auf, wenn junge Popfans mit Blumenkränzen im Haar unbeschwert zur Gitarrenmusik tanzen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 28.05.17
      08:15 - 09:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.05.2017