• 17.02.2018
      20:15 Uhr
      Superhelden Odysseus | arte
       

      Odysseus gilt als erster Held Europas. Der griechische Dichter Homer hat ihn und seine Abenteuer präzise herausgearbeitet und mit ihm einen Typ des mannhaften Helden entworfen, der bis heute Gültigkeit hat und überraschend zeitlos wirkt mit seinen Eigenschaften: enorme Flexibilität, hoher Pragmatismus und die Bereitschaft, Tricks anzuwenden, um seine Ziele zu erreichen.

      Samstag, 17.02.18
      20:15 - 21:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Odysseus gilt als erster Held Europas. Der griechische Dichter Homer hat ihn und seine Abenteuer präzise herausgearbeitet und mit ihm einen Typ des mannhaften Helden entworfen, der bis heute Gültigkeit hat und überraschend zeitlos wirkt mit seinen Eigenschaften: enorme Flexibilität, hoher Pragmatismus und die Bereitschaft, Tricks anzuwenden, um seine Ziele zu erreichen.

       

      Homers Odysseus musste den Herausforderungen einer neuen Zeit genügen. Der Dichter schrieb sein Epos zu Beginn der großen griechischen Kolonisation im 8. Jahrhundert vor Christus nieder. Die Griechen entdeckten den weiten Westen des Mittelmeers, Italien, Sizilien, Frankreich und Spanien. Sie wagten sich vor ins Unbekannte, litten Entbehrungen, machten Erfahrungen mit Naturkatastrophen, mit freundlich wie feindlich gesinnten Völkern.

      In dieser neuen Welt gründeten sie blühende Kolonien, die bald reicher und schöner waren als die Heimatorte der griechischen Seefahrer. Homer schrieb die Blaupause für diese expandierende Bewegung. Odysseus stattete er mit idealtypischen Eigenschaften aus: Er ertrug widrige Umstände und Schmerz, er verfügte über Intelligenz und Mut. Er lernte aus seinen Fehlern. Opportunistisch setzte er auch Lüge, List und Tücke ein, um seine Ziele zu erreichen.

      Homers Zeitgenossen sollten in ihm die Züge eines echten Anführers erkennen. Einen historischen Odysseus hat es wohl nie gegeben, so die Meinung der meisten Wissenschaftler. Schon die angebliche Heimat des mythischen Helden - die Ionische Insel Ithaka - ist unter Forschern strittig. Hinweise in der Odyssee sprechen eher für die größte der Ionischen Inseln, Kefalonia. Sensationell war die Entdeckung des größten Kuppelgrabes Westgriechenlands, in dem eindeutig Könige bestattet wurden.

      Ein Fundstück aus diesem Grab zeigt eine Abbildung, die in der Odyssee eine Entsprechung zu finden scheint. Möglicherweise steckt in der "Odyssee" Homers doch mehr geschichtliche Wahrheit als angenommen. Davon sind auch Wissenschaftler mehr und mehr überzeugt.

      Superhelden überragen normale Sterbliche. Ihre Leiden gehen tiefer. Ihre Erfolge sind größer. Sie sind zentrale Figuren bedeutender Epen. Ihre Abenteuer mögen über das menschliche Maß hinausgehen, trotzdem kann man sich in ihnen wiedererkennen. Das macht sie bis heute aktuell, auch wenn ihre Schöpfer sie immer in einer ganz konkreten geschichtlichen Situation dargestellt haben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 17.02.18
      20:15 - 21:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.02.2018