• 28.05.2017
      20:10 Uhr
      verknallt & abgedreht 20-teilige deutsche Doku-Soap 2014 | KiKA
       

      15. Folge
      16. Folge

      Sonntag, 28.05.17
      20:10 - 21:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

      15. Folge
      16. Folge

       

      Zielgruppe= 10
      LizenzInhaber= ARD / HR / rbb
      Filme über die erste Liebe drehen, ein cooles Loft mitten im Berliner Großstadtdschungel bewohnen und jede Menge Promis wie Christian Ulmen, Maria Ehrich oder YouTube-Star Doktor Allwissend treffen - das und vieles mehr erleben unsere sechs schauspielaffinen Protagonisten Lili (14), Tim (15), Mina (16), Hannes (16), Alina (15), Yusuf (16) in „verknallt & abgedreht“.
      Über einen Zeitraum von vierzehn Tagen begleiten wir sechs Jugendliche aus Berlin und Brandenburg dabei, wie sie unter professioneller Anleitung eine dreiteilige Kino-Kurzfilmreihe zum Thema „Erste Liebe“ drehen. Unter der Regie von Sofia Bavas (u.a. Videoclips wie „Gartenpavillion“ von Marla Blumenblatt), spielen die Sechs eine Berliner Jugendclique, die - von einem plötzlichen Liebesvirus erfasst - fast auseinander bricht, am Ende aber daran wächst. Die drei amüsanten Kurzfilme haben eine Lauflänge von jeweils 3 bis 4 Minuten und sind clippig erzählt. Unsere Protagonisten Mina, Tim, Hannes, Alina, Yusuf und Lili schlüpfen in verschiedene Rollen und spielen diese überzeugend gut - vom zaghaften Flirtversuch über den ersten Kuss bis hin zu Eifersüchteleien und dramatischen Trennungsszenen.
      Wenn unsere sechs angehenden Filmstars nicht gerade vor der Kurzfilmkamera stehen, bereiten sie sich auf die nächsten Dreharbeiten vor. Sie besuchen einen professionellen Flirtexperten oder recherchieren romantische Drehorte zum Verlieben. Parallel dazu bekommen sie Rap- und Gitarrenunterricht, schnuppern in Schauspielkurse oder lassen sich von einem Stuntman zeigen, wie man unerwünschtes Anmachen filmgerecht abwehrt.
      Dabei kommen sie sich auch im realen Leben näher, wachsen durch das außergewöhnliche Filmprojekt zu einer echten Freundesclique heran. Immer öfter bringen sie ihre eigenen, persönlichen Erfahrungen ein, diskutieren schon am gemeinsamen Frühstückstisch schwierige Lebens- und Liebesfragen - im Rahmen der Kurzfilmreihe aber auch darüber hinaus.
      15. Folge
      In Sachen Ordnung ist in der WG der Jungschauspieler noch ziemlich Luft nach oben. Heute Nachmittag wird Schauspielerin Maria Ehrich („Rubinrot“) zu Besuch erwartet, um den sechs Jugendlichen Tipps zum Flirten vor der Kamera zu geben. Lili ergreift die Initiative und will das Loft aufräumen. Spielpartner Yusuf soll ihr unter die Arme greifen, doch der hat erst mal gesteigerten Erholungsbedarf …
      Schon wenig später trifft Maria Ehrich ein - und gibt Alina, Hannes und Yusuf, Mina, Tim und Lili erstaunliche Einblicke in den Beruf des Filmschauspielers. Unter anderem überrascht sie die Sechs mit der Information, dass ihr erster Filmkuss mehrfach wiederholt werden musste - und somit fast acht Stunden dauerte! Sie gibt den Schauspielern den Rat, einen Filmkuss nur von der technischen Seite her zu betrachten.
      Bereits am nächsten Tag gibt es Gelegenheit, Maria Ehrichs Tipps in die Tat umzusetzen: Im Waldbad Templin steht eine Kuss-Szene zwischen Hannes und Alina auf dem Drehplan, die in einer Ohrfeige endet. Die beiden haben sich in einem Stunt-Training auf den Dreh vorbereitet. Ob das alles aber auch vor laufender Kamera klappt?
      Regie: Daniel Remsperger
      Buch: Daniel Remsperger
      Produktion: DOKfilm Fernsehproduktion GmbH im Auftrag des rbb in Koproduktion mit hr und Radio Bremen
      16. Folge
      Yusuf und Lili haben hohe Erwartungen an den heutigen Drehtag, denn die für sie wichtigste Szene steht auf dem Drehplan. In ihren Rollen als Cem und Angelina sollen sie sich deutlich näher kommen. Die beiden Jungschauspieler haben diesen Schlüsselmoment mit viel Liebe zum Detail vorbereitet. Bei den Dreharbeiten im Waldbad Templin sitzt ihnen jedoch ein gewaltiger Zeitdruck im Nacken, der sie dazu zwingt, die Szene anders zu spielen als geplant. Yusuf und Lili sind enttäuscht und beschließen Regisseurin Sofia um eine Wiederholung der Szene zu bitten …
      Tim und Mina dürfen hingegen aus dem Vollen schöpfen. Im Kostümfundus des Filmpark Babelsberg entdeckt Mina ein wahres Traumkleid, da

      s sie in einer Stummfilmszene tragen darf. Während Mina aus dem Staunen nicht mehr herauskommt, gerät Tim ins Grübeln. Die geplante Szene, in der der Herzschmerz eines Pärchens ausschließlich pantomimisch dargestellt werden soll, behagt ihm nicht. Eine Szene ganz ohne Worte zu spielen ist für beide absolutes Neuland.
      Regie: Daniel Remsperger
      Buch: Daniel Remsperger
      Produktion: DOKfilm Fernsehproduktion GmbH im Auftrag des rbb in Koproduktion mit hr und Radio Bremen

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 28.05.17
      20:10 - 21:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.10.2017