• 05.04.2017
      04:45 Uhr
      The High Road to Kilkenny Tänze und Lieder aus Irland | arte
       

      Kaum ein anderes Volk ist so von Legenden umwoben wie die Kelten. Zum keltischen Kulturkreis gehörten auch zahlreiche begabte Sänger und Musiker. Das französische Ensemble Les Musiciens de Saint-Julien geht auf musikalische Entdeckungsreise durch das irische und schottische Repertoire des 17. und 18. Jahrhunderts, dessen Vielfalt auch in seiner Heimat lange verkannt wurde. François Lazarevitch und sein Ensemble spielen mit ihrem Ensemble vor der herrlichen Landschaftskulisse Irlands, an geschichtsträchtigen Orten, die sie bereist haben - von den Seen von Connemara bis zum berühmten Pub namens „The Salmon Pool“ in Thomastown.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 05.04.17
      04:45 - 06:00 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      VPS 05:00
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

      Kaum ein anderes Volk ist so von Legenden umwoben wie die Kelten. Zum keltischen Kulturkreis gehörten auch zahlreiche begabte Sänger und Musiker. Das französische Ensemble Les Musiciens de Saint-Julien geht auf musikalische Entdeckungsreise durch das irische und schottische Repertoire des 17. und 18. Jahrhunderts, dessen Vielfalt auch in seiner Heimat lange verkannt wurde. François Lazarevitch und sein Ensemble spielen mit ihrem Ensemble vor der herrlichen Landschaftskulisse Irlands, an geschichtsträchtigen Orten, die sie bereist haben - von den Seen von Connemara bis zum berühmten Pub namens „The Salmon Pool“ in Thomastown.

       

      Die Dokumentation schildert den Lebensweg des irischen Komponisten und Harfenspielers Turlough O'Carolan, der nach einer Pockenerkrankung mit 18 Jahren erblindete und bei seinen anschließenden Reisen durch ganz Irland mehr als 200 Melodien zusammentrug. Obwohl er manche der wunderschönen Gegenden als Kind mit eigenen Augen gesehen hatte, nutzte er als Erwachsener seine Fantasie, um dieses Handicap wettzumachen. In seiner Musik verband er die beide wichtigsten Einflüsse seiner Zeit: die gelehrte Barockmusik der Aristokratie und die traditionelle Volksmusik. Nicht immer lässt sich leicht entscheiden, welche Teile seiner Kompositionen wovon inspiriert sind. Die Dokumentation ordnet die musikalischen Werke in ihren geografischen und historischen Kontext ein. Die vielen Facetten der keltischen Musik illustriert sie mit poetischen Bildern von den weiten Naturlandschaften Irlands. François Lazarevitch und sein Ensemble stellen in ihren Stücken viele geschichtsträchtige Orte vor, die sie bereist haben - darunter die Seen von Connemara, Claregalway Castle, Jerpoint Park oder Thomastown mit seinem berühmten Pub „The Salmon Pool“.

      Tenor: Robert Getchell
      Violine: David Greenberg
      Gambe: Lucile Boulanger
      Laute, Orpheoreon: Eric Bellocq
      Barockharfe: Marie Bournisien
      Clàrsach: Keltische Harfe
      Stepptanz: Caitlín Nic Gabhann
      Stepptanz: Liam Scanlon
      Irischer Dudelsack: Mick O'Brien

      Darsteller: Robert Getchell
      Darsteller: David Greenberg
      Darsteller: Lucile Boulanger
      Darsteller: Eric Bellocq
      Darsteller: Marie Bournisien
      Darsteller: Keltische Harfe
      Darsteller: Caitlín Nic Gabhann
      Darsteller: Liam Scanlon
      Darsteller: Mick O'Brien
      Regie: Benjamin Bleton
      Sonstige Mitwirkung: ARTE F

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 05.04.17
      04:45 - 06:00 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      VPS 05:00
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2017