• 27.03.2017
      17:40 Uhr
      Der korsische Schatz Dokumentation Frankreich 2014 | arte
       

      Der Dokumentarfilm "Der korsische Schatz" beschreibt das Wettrennen von Tauchern, Archäologen und Polizisten um einen sagenhaften Goldschatz aus einem römischen Schiffswrack vor der Küste Korsikas. Hunderte Münzen wurden bereits von Plünderern geborgen und weltweit verkauft. Während die Archäologen nach dem Wrack suchen, ermitteln der französische Staat und Interpol mit dem Ziel, die Fundstücke zu beschlagnahmen und anschließend in französischen Museen auszustellen. Der Film dokumentiert eine spannende Schatzsuche, in der sich historische Recherche, wissenschaftliche Forschung und polizeiliche Ermittlungen miteinander verflechten.

      Montag, 27.03.17
      17:40 - 18:35 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      Der Dokumentarfilm "Der korsische Schatz" beschreibt das Wettrennen von Tauchern, Archäologen und Polizisten um einen sagenhaften Goldschatz aus einem römischen Schiffswrack vor der Küste Korsikas. Hunderte Münzen wurden bereits von Plünderern geborgen und weltweit verkauft. Während die Archäologen nach dem Wrack suchen, ermitteln der französische Staat und Interpol mit dem Ziel, die Fundstücke zu beschlagnahmen und anschließend in französischen Museen auszustellen. Der Film dokumentiert eine spannende Schatzsuche, in der sich historische Recherche, wissenschaftliche Forschung und polizeiliche Ermittlungen miteinander verflechten.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Karel Prokop

      Der Dokumentarfilm "Der korsische Schatz" beschreibt das Wettrennen von Tauchern, Archäologen und Polizisten um einen sagenhaften Goldschatz aus einem römischen Schiffswrack vor der Küste Korsikas. Das Gold wurde ursprünglich von Seeigelfischern entdeckt und weckte rasch die Aufmerksamkeit der Schatzsucher, die ihre Funde lukrativ in Umlauf brachten. Taucher, Münzsammler, Ganoven und korsische Nationalisten kämpften um die Taler, ohne dass französische Behörden etwas davon ahnten. Sogar eine goldene Schale und eine Statue aus purem Gold sollen geborgen worden sein.

      Als eine Goldmünze auf einer Internetauktion sagenhafte 800.000 Euro erzielte, wurde der Direktor des Referats für archäologische Unterwasser- und Unterseeforschung misstrauisch, informierte die Justiz und beschloss, mit seinem Team die Küstengewässer nach dem Wrack abzusuchen. Gleichzeitig machten sich Gendarmen und Zöllner auf die Jagd nach den Schmugglern und ihrer Beute. Die Spuren führten nicht nur zu französischen Privatsammlungen, sondern auch ins Ausland. Interpol wurde eingeschaltet und der Schatz zum nationalen Kulturgut erklärt. Inzwischen wurden mehrere hundert Goldstücke sichergestellt; die Einzigartigsten unter ihnen liefern Historikern neue Informationen über die Barbareninvasionen im Römischen Reich.

      Der Film dokumentiert eine spannende Schatzsuche, in der sich historische Recherche, wissenschaftliche Forschung und polizeiliche Ermittlungen miteinander verflechten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 27.03.17
      17:40 - 18:35 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.06.2017