• 24.09.2017
      16:45 Uhr
      Metropolis Aarhus | arte Mediathek
       

      Themen:

      • Metropolenreport Aarhus: Kulturhauptstadt 2017 und Modell für die Zukunft?
      • Aktuell: Erdogans langer Arm
      • Literatur: Philippe Pujol
      • Fotografie: Gregor Sailer
      • Literatur: Sklaverei und Rassismus in den USA
      • Atelier: Serban Savu
      Heute
      16:45 - 17:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Metropolenreport Aarhus: Kulturhauptstadt 2017 und Modell für die Zukunft?
      • Aktuell: Erdogans langer Arm
      • Literatur: Philippe Pujol
      • Fotografie: Gregor Sailer
      • Literatur: Sklaverei und Rassismus in den USA
      • Atelier: Serban Savu
       
      • Metropolenreport Aarhus: Kulturhauptstadt 2017 und Modell für die Zukunft?

      Aarhus, die zweitgrößte Stadt Dänemarks, ist dieses Jahr Kulturhauptstadt und hat sich einiges vorgenommen. "Let's Rethink" ist das Motto. Es soll nicht nur um aufsehenerregende Kulturevents, sondern auch um Klimawandel gehen, um den Bezug des Menschen zur Natur und um soziale Ausgrenzung. Wird das Versprechen eingelöst? Ist Aarhus mit seinen über 40.000 Studenten, seinem neuen Hafengelände und der dazugehörigen spektakulären Architektur ein Modell für die Zukunft? Ist der begehbare bunte Regenbogen-Gang auf dem Dach des ARoS-Museums, des wichtigsten Kunstmuseums Nordeuropas, der den Blick auf die Küstenstadt in unterschiedlichste Farben taucht, Sinnbild für die Vielfalt der Stadt oder eher das einstige Problemviertel Gellerup, in dem nun die Kultur neue Impulse setzen soll? Was kann die Kulturhauptstadt leisten? "Metropolis" fragt Künstler und Kreative, wie sie ihre Heimat erleben, lotet mit ihnen die Sonnen- und Schattenseiten der "Stadt des Lächelns" aus.

      • Aktuell: Erdogans langer Arm

      Der Fall des deutschen Schriftstellers Dogon Akhanli, die Inhaftierung von Deniz Yücel, Mesale Tolu und Peter Steudtner in der Türkei und Erdogans Wahlboykottaufruf belasten die deutsch-türkischen Beziehungen. Der im Berliner Exil lebende, ehemalige "Cumhuriyet"-Chefredakteur Can Dündar über Erdogans Hexenjagd, Justizwillkür in der Türkei und deutsche Reaktionen.

      • Literatur: Philippe Pujol

      Was David Simons "The Wire" für Baltimore und Roberto Savianos "Gomorrha" für Neapel ist, ist Philippe Pujols "Die Erschaffung des Monsters" für Marseille, Inbegriff mediterraner Lebensart, aber auch Mikrokosmos politischer und sozialer Konflikte. Eine Milieustudie über Korruption und Klientelismus, Bandenkriege und Kriminalität und die Kluft zwischen Arm und Reich.

      • Fotografie: Gregor Sailer

      Ob Repliken europäischer Städte in China oder am Reißbrett konzipierte, strategisch geplante Retortenstädte, in denen Soldaten für den Häuserkampf trainiert werden: In Gregor Sailers Fotoserie "The Potemkin Village" geht es um die absurde Welt von Fakes, Kopien und Kulissen im Dienst von Politik und Wirtschaft, um Illusion und Realität, Verortung und Identität.

      • Literatur: Sklaverei und Rassismus in den USA

      Die Sklaverei ist eines der dunkelsten Kapitel der amerikanischen Geschichte, die bis heute nachwirkt, wie die rassistischen Ausschreitungen in Charlottesville zeigten. Whitehead erzählt die Odyssee der Sklavin Cora, die mithilfe eines Fluchtnetzwerks der Schinderei auf einer Baumwollplantage in Georgia entkommt und konfrontiert Amerika mit einer bitteren Wahrheit.

      • Atelier: Serban Savu

      Der 1978 geborene Serban Savu ist 11 Jahre alt, als mit der Hinrichtung von Diktator Nicolae Ceausescus zwei Jahrzehnte sozialistischer Größenwahn enden. Heute gehört Savu zur Clujer Malerschule und ist einer der wichtigsten international bekannten Künstler Rumäniens. In seinen Bildern diagnostiziert er Alltag und Seelenzustand einer Gesellschaft im Wandel.

      Neueste Filme und Bücher, Aktuelles aus Musik, Theater und Tanz präsentiert ARTE jede Woche in "Metropolis".

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Heute
      16:45 - 17:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2017