• 24.09.2017
      05:00 Uhr
      Pavarotti - Eine Stimme für die Ewigkeit arte
       

      Er war der populärste Klassikkünstler in der Geschichte der Schallplatte, mit dem Konzert der „Drei Tenöre“ bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 erreichte er weltweit annähernd eine Milliarde Zuschauer. „Pavarotti - Eine Stimme für die Ewigkeit“ lässt die spektakulärsten und bewegendsten Momente einer einzigartigen Sängerkarriere Revue passieren.

      Sonntag, 24.09.17
      05:00 - 06:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

      Er war der populärste Klassikkünstler in der Geschichte der Schallplatte, mit dem Konzert der „Drei Tenöre“ bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 erreichte er weltweit annähernd eine Milliarde Zuschauer. „Pavarotti - Eine Stimme für die Ewigkeit“ lässt die spektakulärsten und bewegendsten Momente einer einzigartigen Sängerkarriere Revue passieren.

       

      Er war der populärste Klassikkünstler in der Geschichte der Schallplatte, mit dem weltweit im Fernsehen übertragenen Konzert der „Drei Tenöre“ bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 erreichte er fast eine Milliarde Zuschauer. Herbert von Karajan ernannte ihn zum „Jahrhunderttenor“, und tatsächlich ist der legendäre Enrico Caruso wohl der Einzige, der mit vergleichbarem Charisma und Stimmgewalt die Menschen in den Bann zog.

      Luciano Pavarotti hat ein Millionenpublikum für seine Opernmelodien begeistert und „Nessun dorma“ selbst unter den Klassik-Abstinenten zum Hit gemacht. Mit 115 Vorhängen und 67 Minuten ununterbrochenem Applaus nach seinem Auftritt als Nemorino in Donizettis „Liebestrank“ 1988 an der Deutschen Oper Berlin hält er wohl einen Weltrekord in Publikumsbegeisterung.

      „Pavarotti - Eine Stimme für die Ewigkeit“ lässt die spektakulärsten und bewegendsten Momente dieser einzigartigen Sängerkarriere Revue passieren, von seinen ersten Schritten auf der Opernbühne bis zu den legendären Open-Air-Konzerten, wo etwa im New Yorker Central Park eine halbe Million Fans andächtig seiner Stimme lauschten.

      Natürlich ist in dieser Hommage an einen unvergessenen Sänger neben seinen Arien-Hits von „La Bohème“ bis zu „Aida“ auch der „andere“ Luciano Pavarotti zu erleben, der mit Leichtigkeit immer wieder die Grenzen der strengen Klassik überschritt. Neben populären italienischen Gassenhauern wie „Mamma“ oder „O sole mio“ zeigen Ausschnitte aus seinen Benefiz-Konzerten „Pavarotti and Friends“, wie er auch im Duett mit Bono, Sting und Eric Clapton das Publikum begeistert.

      Thema: Legendäre Stimmen - Von Maria Callas bis Ella Fitzgerald
      Große Stimmen der Vergangenheit und Gegenwart stehen auf dem Spielplan von ARTE im September. Den Reigen eröffnet ein Superstar der Oper: Luciano Pavarotti. Dann folgen zwei der gegenwärtig ganz großen Diven: Waltraud Meier und Joyce DiDonato. Als Jazzgrößen sind Ella Fitzgerald und Billie Holiday zu erleben. Darüber hinaus gibt es auf ARTE einen Gala-Abend aus der Pariser Opéra Bastille und Robert Schumanns „Das Paradies und die Peri“ sowie eine ganze Reihe von Opern im Internet, von „Carmen“, „Pinocchio“ und „The Rake’s Progress“ von den Opernfestspielen in Aix-en-Provence, „Tosca“ aus der norwegischen Staatsoper Oslo, „Schneeflöckchen“ aus der Pariser Opéra comique und „Foxie! Das schlaue Füchslein“ aus Brüssel.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 24.09.17
      05:00 - 06:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.10.2017