• 22.09.2017
      02:15 Uhr
      Wagner-Legende Waltraud Meier "Adieu Kundry, Adieu Isolde" | arte
       

      Waltraud Meier gilt als eine der bedeutendsten Wagner-Interpretinnen. Doch nun lässt sie die beiden Partien hinter sich, mit denen sie Operngeschichte geschrieben hat: Kundry und Isolde. Offen schildert die Sängerin in der Dokumentation, was es für sie bedeutet, ihre Glanzfiguren Stück um Stück loszulassen. Mit dem Rollenabschied endet ein wichtiger Abschnitt im Leben einer großen Künstlerin, die selbst aber sagt: "Für jeden Verlust gibt es einen neuen Gewinn."

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 22.09.17
      02:15 - 03:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

      Waltraud Meier gilt als eine der bedeutendsten Wagner-Interpretinnen. Doch nun lässt sie die beiden Partien hinter sich, mit denen sie Operngeschichte geschrieben hat: Kundry und Isolde. Offen schildert die Sängerin in der Dokumentation, was es für sie bedeutet, ihre Glanzfiguren Stück um Stück loszulassen. Mit dem Rollenabschied endet ein wichtiger Abschnitt im Leben einer großen Künstlerin, die selbst aber sagt: "Für jeden Verlust gibt es einen neuen Gewinn."

       

      Stab und Besetzung

      Regie Annette Schreier

      Waltraud Meier gilt als eine der bedeutendsten Wagner-Interpretinnen. Als Kundry bei den Bayreuther Festspielen begann 1983 die Weltkarriere der damals 27-jährigen Mezzosopranistin. Heute wird sie zudem als berühmteste Isolde-Interpretin unserer Zeit gefeiert. Doch nun hat sich Waltraud Meier dazu entschlossen, ihre beiden Glanzrollen hinter sich zu lassen. Mehr als 30 Jahre lang hat sie die anspruchsvolle Rolle der Kundry interpretiert; über 20 Jahre hinweg verkörperte sie Isolde, eine der schwierigsten Sopranpartien überhaupt. Neben ihrem Gesang und unverwechselbaren Timbre ist es auch die Intensität ihrer Darstellung, die Waltraud Meier zu einer Ausnahmekünstlerin werden ließ. Sie überzeugte und begeisterte als Marie in Alban Bergs Oper "Wozzeck" ebenso wie im italienischen und französischen Repertoire als Santuzza, Amneris, Eboli oder Dido. Doch es sind vor allem die großen Wagner-Rollen, für die sie weltweit gekannt und verehrt wird - ob als Ortrud, Venus, Sieglinde, Waltraute oder eben, allen voran, als Kundry und Isolde. Die Dokumentation "Wagner-Legende Waltraud Meier - Adieu Kundry, Adieu Isolde" folgt Waltraud Meier rund um ihre letzten Aufführungen von "Parsifal" und "Tristan und Isolde". Offen schildert die Sängerin, was es für sie bedeutet, Stück um Stück diese beiden Figuren loszulassen. Mit dem Abschied von ihren Paraderollen endet ein entscheidender Abschnitt im Leben einer großen Künstlerin, die selbst aber sagt: "Für jeden Verlust gibt es einen neuen Gewinn."

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 22.09.17
      02:15 - 03:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.09.2017