• 28.05.2017
      02:30 Uhr
      Bis zum letzten Mann Spielfilm USA 1948 | MDR FERNSEHEN
       

      Fort Apache in Arizona bekommt einen neuen Kommandanten. Oberstleutnant Thursday ist ein hoch erfahrener Mann. Er empfindet seine Versetzung dorthin als eine Art Strafkommando und brennt darauf, sich einen Namen zu machen, um so schnell wie möglich einen anderen Posten zu bekommen. Gegen den Rat seiner erfahrenen Offiziere sucht er daher den Kampf mit den Indianern und führt seine Soldaten in den Tod.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 28.05.17
      02:30 - 04:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Fort Apache in Arizona bekommt einen neuen Kommandanten. Oberstleutnant Thursday ist ein hoch erfahrener Mann. Er empfindet seine Versetzung dorthin als eine Art Strafkommando und brennt darauf, sich einen Namen zu machen, um so schnell wie möglich einen anderen Posten zu bekommen. Gegen den Rat seiner erfahrenen Offiziere sucht er daher den Kampf mit den Indianern und führt seine Soldaten in den Tod.

       

      Stab und Besetzung

      Capt. Kirby York John Wayne
      Lt. Col. Owen Thursday Henry Fonda
      Philadelphia Thursday Shirley Temple
      Sgt. Beaufort Pedro Armendáriz
      Lt. Michael O'Rourke John Agar
      Capt. Sam Collingwood George O'Brien
      Sgt. Mulcahy Victor McLaglen
      Sgt. Maj. O'Rourke Ward Bond
      Mrs. Collingwood Anna Lee
      Mrs. O'Rourke Irene Rich
      Regie John Ford
      Musik Richard Hageman
      Kamera Archie Stout
      Buch Frank S. Nugent

      Als Lieutenant Colonel Thursday (Henry Fonda) als neuer Kommandant nach Fort Apache kommt, entpuppt er sich als engstirnig, verliebt ins Reglement und ohne Sinn für die Erfordernisse des Dienstes im Westen. Seinen Offizieren gegenüber kehrt er stets den Vorgesetzten heraus. Das bekommt vor allem Captain York (John Wayne) zu spüren, der dem Lieutenant Colonel an Erfahrung weit überlegen ist. Auch menschlich zeigt sich Thursday von keiner angenehmen Seite. Als er merkt, dass sich zwischen seiner Tochter (Shirley Temple) und dem jungen Leutnant O'Rourke (John Agar) eine Liebelei anspinnt, weist er O'Rourke mit kränkenden Worten zurecht. Eines Tages führt der Apachen-Häuptling Cochise (Miguel Inclán) seinen Stamm wegen betrügerischer Machenschaften eines Indianer-Agenten der Regierung aus dem Reservat.
      Thursday sieht eine Chance, von sich reden zu machen und schickt Captain York zu den Indianern, um sie zur Umkehr zu bewegen. Cochise vertraut dem Captain und ist bereit, ins Reservat zurückzukehren, verlangt aber die Bestrafung des Regierungsagenten. Thursday indessen glaubt, den Indianern seinen Willen aufzwingen zu können, ohne auf ihre berechtigte Forderung eingehen zu müssen. Er reitet mit der ganzen Garnison zu einem vereinbarten Treffpunkt, hört nicht auf die Warnungen Yorks, sondern befiehlt kurzerhand den Angriff, als Cochise sich nicht einschüchtern lässt. Die fatale Attacke wird zu einem Todesritt.

      "Bis zum letzten Mann" entstand im Monument Valley, Schauplatz vieler berühmter John-Ford-Western. Die Landschaft spielt denn auch eine wichtige Rolle im Film. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen die beiden gegensätzlichen Männer, die Henry Fonda und John Wayne verkörpern. Der Schluss des Films führt mit bitterer Ironie vor Augen, wie sinnloses Blutvergießen als Heldentat verklärt werden kann.
      Der MDR will mit der Ausstrahlung dieses Films besonders an John Wayne erinnern, dessen Geburtstag sich am 26. Mai zum 110. Mal jährt. Während seiner 50-jährigen Karriere war er Hauptdarsteller zahlreicher Westernfilme und prägte in der Rolle des raubeinigen Sheriffs, Marshals oder Kavalleriekommandeurs entscheidend das Bild dieses Filmgenres. Durch seine Hauptrolle in "Ringo" (1939) unter der Regie von John Ford wurde der Amerikaner zu einem Star. Wayne spielte in Westernklassikern wie "Red River" (1948), "Der Schwarze Falke" (1956) und "Rio Bravo" (1959) und war auch häufig in Kriegs- und Abenteuerfilmen zu sehen. Für "Der Marshal" (1969) gewann er den Oscar als bester Hauptdarsteller. John Wayne, der 1979 starb, zählte zu den einflussreichsten, erfolgreichsten und bestbezahlten Hollywood-Schauspielern seiner Zeit, war aber auch als Filmproduzent und Regisseur tätig.

      (Zum 110. Geburtstag von John Wayne am 26.05.)

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 28.05.17
      02:30 - 04:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2017