• 06.06.2017
      20:15 Uhr
      Tatort: Der Teufel vom Berg Fernsehfilm Österreich 2005 | BR Fernsehen
       

      Hauptkommissar Moritz Eisner wird aus dem Urlaub zurückgerufen, um den Mord an der Ehefrau eines Glasfabrikanten aufzuklären. Die Schwangere war in der Nähe ihres Bauernhofs in den Tiroler Bergen erdrosselt aufgefunden worden. Eisner quartiert sich inkognito im Haus der Ermordeten ein. Bald hat er es mit einer ganzen Reihe von Verdächtigen zu tun, darunter eine Nachbarsfamilie und ein exzentrischer Künstler, der im Dorf als "Teufel vom Berg" bekannt ist.

      Dienstag, 06.06.17
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Hauptkommissar Moritz Eisner wird aus dem Urlaub zurückgerufen, um den Mord an der Ehefrau eines Glasfabrikanten aufzuklären. Die Schwangere war in der Nähe ihres Bauernhofs in den Tiroler Bergen erdrosselt aufgefunden worden. Eisner quartiert sich inkognito im Haus der Ermordeten ein. Bald hat er es mit einer ganzen Reihe von Verdächtigen zu tun, darunter eine Nachbarsfamilie und ein exzentrischer Künstler, der im Dorf als "Teufel vom Berg" bekannt ist.

       

      Stab und Besetzung

      Chefinspektor Moritz Eisner Harald Krassnitzer
      Georg Hochreiter Ulrich Tukur
      Andrea Hochreiter Susanne Lothar
      Paul Feichtner Walter Sachers
      Marianne Feichtner Susa Juhász
      Gabi Feichtner Nina Hartmann
      Werner Rauter Hubsi Kramar
      Regie Thomas Roth
      Autor Felix Mitterer

      Hauptkommissar Moritz Eisner befindet sich kurz vor der Abreise in den Griechenlandurlaub mit seiner neuen Freundin, als er vom Wiener Innenministerium zurückgerufen wird. Eisners Vorgesetzte stehen unter großem Erfolgsdruck. Denn Dieter Klose, der Chef einer Glasfabrik in der Wildschönau, droht mit der Schließung seines Werks und der Entlassung der Beschäftigten, sollte der Mord an seiner im sechsten Monat schwangeren Ehefrau Julia nicht innerhalb von zwei Wochen aufgeklärt werden. Die Tote war in der Nähe ihres Bauernhofs in den Tiroler Bergen aufgefunden worden - mit einer Angelschnur erdrosselt. Eisner fährt nach Hochbrunn und quartiert sich inkognito als Mieter im Haus der Ermordeten ein.

      Für viele Dorfbewohner steht der Täter bereits fest: Es muss der exzentrische Kunstmaler Georg Hochreiter sein - der "Teufel vom Berg". Hinzu kommt, dass der Künstler ganz freimütig erzählt, er habe seine Schwägerin Julia umgebracht, obwohl ihm seine Frau Andrea für die Tatzeit ein Alibi gibt. Georg Hochreiter wird festgenommen und befragt. Bald gerät auch die benachbarte Familie Feichtner unter Verdacht. Für Moritz Eisner wird die ganze Geschichte immer mysteriöser. Als ein zweiter Mord geschieht, überschlagen sich die Ereignisse, und der Fall nimmt eine überraschende Wende.

      "Der Teufel vom Berg" war Harald Krassnitzers dreizehnter Einsatz als "Tatort"-Kommissar Moritz Eisner. In dem Krimi muss der Chefinspektor erstmals auf eine Kommissarin an seiner Seite verzichten und ist weitgehend auf sich allein gestellt. Den "Teufel vom Berg" spielt Ulrich Tukur ("Das Leben der Anderen", "Das weiße Band"), der für seinen Einsatz in dem "Tatort" "Das Böse" (2003) mit dem Deutschen Fernsehpreis als bester Schauspieler ausgezeichnet wurde. Zur weiteren hochkarätigen Besetzung gehören Susanne Lothar und Robert Stadlober, der durch seine Rolle in Leander Haußmanns "Sonnenallee" (1999) bekannt wurde.

      Regie bei diesem Tiroler Tatort, der in der Wildschönau in der Nähe von Wörgl gedreht wurde, führte Thomas Roth.

      "Ein Glücksfall von einem Tatort. Mit Brahms-Liedern über schwer dunkelgrünen Waldbildern. Und hervorragend besetzt: Die Theater-Übergrößen Susanne Lothar und Ulrich Tukur spielen ein lange verheiratetes, abgründiges Ehepaar. Und wie sie das spielen! ... Die Vegetation, die Figurenpsychologie, selbst die Rückblenden-Technik, alles wurde besonders elegant aufgelöst. Die Story ist, genau richtig, nur in der Nachbarschaft der Alpensaga angelegt. Liebe, Tod, Geheimnis - Glücksfall!" (Eva Marz, Süddeutsche Zeitung, 06.08.2005)

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 06.06.17
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.11.2017