• 24.02.2018
      20:15 Uhr
      Tatort: Ausgespielt NDR Fernsehen Tipp
       

      Der in die Obdachlosenszene abgerutschte Jazzmusiker Max Zeller gerät eines Abends in einen heftigen Streit mit seinen Kumpels Grabert und Fellgiebel. Er behauptet ihnen gegenüber, der neue Erfolgssong aus der Hitparade stamme von ihm. Am nächsten Morgen wird Zeller tot aufgefunden. Die Hamburger Kommissare Stoever und Brockmöller treffen am Tatort ein und erkennen den bekannten Jazzmusiker, den sie verehrt haben. Die Kommissare können einfach nicht glauben, dass ihr einstiges Idol so heruntergekommen ist. Mit aller Intensität treiben sie die Ermittlungen voran.

      Heute
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der in die Obdachlosenszene abgerutschte Jazzmusiker Max Zeller gerät eines Abends in einen heftigen Streit mit seinen Kumpels Grabert und Fellgiebel. Er behauptet ihnen gegenüber, der neue Erfolgssong aus der Hitparade stamme von ihm. Am nächsten Morgen wird Zeller tot aufgefunden. Die Hamburger Kommissare Stoever und Brockmöller treffen am Tatort ein und erkennen den bekannten Jazzmusiker, den sie verehrt haben. Die Kommissare können einfach nicht glauben, dass ihr einstiges Idol so heruntergekommen ist. Mit aller Intensität treiben sie die Ermittlungen voran.

       

      Der in die Obdachlosenszene abgerutschte Jazzmusiker Max Zeller gerät eines Abends in einen heftigen Streit mit seinen Kumpels Grabert und Fellgiebel. Er behauptet ihnen gegenüber, der neue Erfolgssong aus der Hitparade stamme von ihm. Der Streit eskaliert, als ihn seine Kumpels auslachen.

      Am nächsten Morgen wird Zeller tot aufgefunden. Die Hamburger Kommissare Stoever und Brockmöller treffen am Tatort ein und erkennen den bekannten Jazzmusiker, den sie verehrt und dessen Platten sie gesammelt haben. Die Kommissare können einfach nicht glauben, dass ihr einstiges Idol so heruntergekommen ist. Mit aller Intensität treiben sie die Ermittlungen voran und stoßen dabei auf Zellers ehemalige Freundin Tina Beck. Sie probt gerade für eine wichtige Rolle in einem neuen Musical, in dessen Mittelpunkt ihr neuer Erfolgssong steht.

      Es stellt sich heraus, dass sowohl der Musical-Produzent Sven Planitz als auch der Förderer Ulrich Gerstenberg und der Komponist Detlev Markowski den Ermordeten gut gekannt haben. Keiner macht jedoch einen Hehl daraus, dass Zeller nicht sonderlich beliebt war. Stoever und Brockmöller haken nach und stiften erhebliche Unruhe in der Musical-Szene.

      Stoever und Brockmöller hören sich, in der Vergangenheit schwelgend, die Schallplatten von Max Zeller an. Plötzlich fallen ihnen Ähnlichkeiten zwischen den Zeller-Songs und den Musical-Melodien auf. Hatte Zeller doch recht gehabt und war um sein Lebenswerk betrogen worden?

      Doch nicht nur die Kommissare sorgen mit ihren Nachforschungen für Unruhe. Auch der Obdachlose Fellgiebel versucht auf seine Art, Nutzen aus Zellers Geschichte zu ziehen. Er nimmt Zellers Behauptungen ernst und erpresst Planitz und Markowski, um an das große Geld zu kommen. Noch während Stoever und Brockmöller versuchen, dem Mörder von Zeller auf die Schliche zu kommen, geschieht ein weiterer Mord.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Heute
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.02.2018