• 17.10.2017
      20:15 Uhr
      Tatort: Die Wahrheit Fernsehfilm Deutschland 2016 | BR Fernsehen Mediathek
       

      Ben Schröder wird beim Spaziergang mit seiner Familie von einem Unbekannten niedergestochen. Am helllichten Tag, vor den Augen seiner Frau Ayumi, seines sechsjährigen Sohnes Taro und zahlreicher Zeugen. Bei den Befragungen offenbart sich für Batic und Leitmayr eine verwirrende Vielzahl von Wahrheiten, denn die Beobachtungen der Augenzeugen widersprechen einander. Ohne die Wahrheit zu kennen will die junge Witwe nicht nach Japan zurückkehren. Fast täglich kommt sie aufs Revier, um neue Aussagen zu machen. Eine Erfahrung, die Batic und Leitmayr an ihre emotionalen Grenzen bringt, und ein Fall, der in jeder Hinsicht den Rahmen sprengt.

      Dienstag, 17.10.17
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Ben Schröder wird beim Spaziergang mit seiner Familie von einem Unbekannten niedergestochen. Am helllichten Tag, vor den Augen seiner Frau Ayumi, seines sechsjährigen Sohnes Taro und zahlreicher Zeugen. Bei den Befragungen offenbart sich für Batic und Leitmayr eine verwirrende Vielzahl von Wahrheiten, denn die Beobachtungen der Augenzeugen widersprechen einander. Ohne die Wahrheit zu kennen will die junge Witwe nicht nach Japan zurückkehren. Fast täglich kommt sie aufs Revier, um neue Aussagen zu machen. Eine Erfahrung, die Batic und Leitmayr an ihre emotionalen Grenzen bringt, und ein Fall, der in jeder Hinsicht den Rahmen sprengt.

       

      Stab und Besetzung

      Franz Leitmayr Udo Wachtveitl
      Ivo Batic Miroslav Nemec
      Kalli Hammermann Ferdinand Hofer
      Christine Lerch Lisa Wagner
      Ritschy Semmler Stefan Betz
      Dr. Matthias Steinbrecher Robert Joseph Bartl
      Karl Maurer Jürgen Tonkel
      Ayumi Schröder Luka Omoto
      Taro Schröder Leo Schöne
      Murat Günes Cem Ali Gültekin
      Ben Schröder Markus Brandl
      Timur Grinko Axel Neumann
      Regie Sebastian Marka
      Musik Thomas Mehlhorn
      Kamera Willy Dettmeyer
      Drehbuch Erol Yesilkaya

      Eine unfassbare Tat: Bei einem Spaziergang durch München sieht Ayumi Schröder mit ihrem Ehemann Ben und dem sechsjährigen Sohn Taro einen scheinbar hilfesuchenden Mann vor einer Bankfiliale liegen. Ben glaubt, er sei betrunken und will ihm helfen, als der Unbekannte aus dem Nichts mehrmals auf ihn einsticht. Einfach so, ohne erkennbaren Grund. Ben sackt blutend zusammen, vor den Augen seiner japanischen Frau, seines Sohnes und zahlreicher Zeugen. Der Täter kann fliehen, kurze Zeit später verstirbt Ben im Krankenhaus. Bei den Befragungen offenbart sich für Batic und Leitmayr eine verwirrende Vielzahl von Wahrheiten, denn die Beobachtungen der Augenzeugen widersprechen sich.

      Auf Maurers Wunsch hin übernimmt Leitmayr die Leitung der Soko, doch die polizeilich hoch aufwendigen Ermittlungen ziehen sich ergebnislos über mehrere Monate. Als Maurer die Soko schließlich auflöst, ohne dass der Täter gefasst ist, liegen Leitmayrs Nerven blank. "Dieser Scheißkerl läuft immer noch da draußen rum." Er tötet ohne Motiv. Er hat einfach nur Lust dazu. Die Frage nach dem Warum, die Ayumi Schröder verzweifeln lässt, läuft brutal ins Leere. Ohne die Wahrheit zu kennen, will die junge Witwe mit ihrem Sohn nicht nach Japan zurückkehren. Fast täglich kommt sie aufs Revier, um neue Aussagen zur Tat zu machen. Eine Erfahrung, die Batic und Leitmayr an ihre emotionalen Grenzen bringt, und ein Fall, der in jeder Hinsicht den Rahmen sprengt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 17.10.17
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.10.2017