• 10.02.2018
      13:00 Uhr
      Pfarrer Braun: Braun unter Verdacht Spielfilm Deutschland 2007 | Das Erste
       

      Pfarrer Braun soll im Benediktinerinnenstift den Ritus der Ewigen Profess begleiten, das Treuegelöbnis der Novizinnen gegenüber Gott und ihrer Ordensgemeinschaft. Doch in der Nacht vor der Zeremonie wird an der Klostermauer ein Privatdetektiv erstochen. Braun entdeckt als Erster die Leiche - und wird daraufhin als mutmaßlicher Mörder festgenommen. Nur dank einer Kaution von Bischof Hemmelrath kommt er wieder auf freien Fuß und soll nun sogar in höchstem Auftrag „kriminalisieren“.

      Samstag, 10.02.18
      13:00 - 14:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Pfarrer Braun soll im Benediktinerinnenstift den Ritus der Ewigen Profess begleiten, das Treuegelöbnis der Novizinnen gegenüber Gott und ihrer Ordensgemeinschaft. Doch in der Nacht vor der Zeremonie wird an der Klostermauer ein Privatdetektiv erstochen. Braun entdeckt als Erster die Leiche - und wird daraufhin als mutmaßlicher Mörder festgenommen. Nur dank einer Kaution von Bischof Hemmelrath kommt er wieder auf freien Fuß und soll nun sogar in höchstem Auftrag „kriminalisieren“.

       

      Stab und Besetzung

      Pfarrer Braun Ottfried Fischer
      Margot Roßhauptner Hansi Jochmann
      Armin Knopp Antonio Wannek
      Bischof Hemmelrath Hans-Michael Rehberg
      Priester Mühlich Gilbert von Sohlern
      Kommissar Geiger Peter Heinrich Brix
      Claus Dahlheimer Rainer Sellien
      Justus Scharold Daniel Wiemer
      Äbtissin Rohrbach Gaby Dohm
      Novizin Anna Anna Maria Mühe
      Schwester Johanna Bettina Kupfer
      Schwester Maria Ulrike C. Tscharre
      Hermann Rammstet Timo Dierkes
      Jürgen Braache Wolfgang Häntsch
      Richter Trimmberg Peter Raffalt
      Martin Semmelrogge
      Regie Axel de Roche
      Musik Martin Böttcher
      Kamera Johannes Kirchlechner
      Buch Arndt Stüwe

      Pfarrer Braun soll im Benediktinerinnenstift den Ritus der Ewigen Profess begleiten, das Treuegelöbnis der Novizinnen gegenüber Gott und ihrer Ordensgemeinschaft. Doch in der Nacht vor der Zeremonie wird an der Klostermauer ein Privatdetektiv erstochen. Braun entdeckt als Erster die Leiche - und wird daraufhin als mutmaßlicher Mörder festgenommen. Nur dank einer Kaution von Bischof Hemmelrath kommt er wieder auf freien Fuß und soll nun sogar in höchstem Auftrag „kriminalisieren“. Während sich die Roßhauptnerin mit einem Trick in das Stift einschleicht, um Näheres über den Detektiv und die Schwestern herauszufinden, versucht Brauns Messner Armin, ein besonders pikantes Geheimnis zu vertuschen. Aber da ist er nicht der Einzige.
      Ottfried Fischer ermittelt einmal mehr im Gewand des klerikalen Hobbydetektivs und gerät dabei selbst unter Verdacht. An seiner Seite spielen Antonio Wannek, Hans-Michael Rehberg, Gilbert von Sohlern, Hansi Jochmann, Peter Heinrich Brix und Gaby Dohm.


      Pfarrer Braun (Ottfried Fischer) übernimmt eine ehrenvolle Aufgabe: Als geistliches Oberhaupt soll er im Benediktinerinnenstift den Ritus der Ewigen Profess begleiten, das feierliche Treuegelöbnis der Novizinnen gegenüber Gott und ihrer Ordensgemeinschaft. Doch die bevorstehende Zeremonie wird von merkwürdigen Vorkommnissen überschattet. Der aufdringliche Privatdetektiv Hermann Rammstet (Timo Dierkes) schnüffelt überall herum und fotografiert sogar Brauns Messner Armin (Antonio Wannek). Als Braun Armin nachts bei einem heimlichen Liebestreffen an der Klostermauer beobachtet, findet er Rammstet tot mit einem Messer im Rücken. Da Braun die Leiche als Erster entdeckt, wird er prompt für den Mörder gehalten und wandert in Untersuchungshaft. Nur dank einer Kaution von 50.000 Euro aus der Kirchenschatulle wird der inzwischen einschlägig bekannte Hobbyermittler wieder auf freien Fuß gesetzt. Braun soll jetzt sogar in höchstem Auftrag recherchieren. Bischof Hemmelrath (Hans-Michael Rehberg) kommt dabei selbst auf den Geschmack und hat auch schon eine Theorie: Der Mörder ist der Gärtner (Martin Semmelrogge). Braun nimmt indessen eine Prise Schnupftabak und verfolgt mit Kommissar Geigers (Peter Heinrich Brix) tatkräftiger Unterstützung eine andere Spur: In wessen Auftrag hat der ermordete Detektiv Dossiers über die Nonnen im Stift angelegt? Was haben die Äbtissin (Gaby Dohm), Schwester Johanna (Bettina Kupfer), Schwester Maria (Ulrike C. Tscharre) und die schöne Novizin Anna (Anna Maria Mühe) eigentlich zu verbergen? Während sich auch die Roßhauptnerin (Hansi Jochmann) als Nonne in spe in die Ermittlungen einschaltet, entdeckt Braun im Kloster einen Geheimgang und eine unerwartete Parallele zu einem unaufgeklärten Mord, der viele, viele Jahre zurückliegt.
      Pfarrer Braun löst seine Fälle nicht nur mit Gottes Hilfe und kriminalistischer Logik, sondern auch mit seinem ganz speziellen Humor, den der sympathische Schauspieler Ottfried Fischer auf unnachahmliche Weise verkörpert. Die mittlerweile kultverdächtigen Braun-Folgen leben vom spielfreudigen Ensemble, zu dem Hansi Jochmann als streitbare Haushälterin, Hans-Michael Rehberg als leidgeprüfter Bischof, Peter Heinrich Brix als begriffsstutziger Kommissar Geiger, Gilbert von Sohlern als Monsignore Mühlich und Antonio Wannek als Messner Armin zählen. In den Episodenrollen überzeugen diesmal Gaby Dohm, Bettina Kupfer, Ulrike C. Tscharre, Timo Dierkes und Martin Semmelrogge als verliebter Gärtner. Regie führte Axel de Roche nach einem Buch von Arndt Stüwe. Gedreht wurde in Bamberg, berühmt für seinen Dom und dem „Klein Venedig“ an der Regnitz.

      Einen weiteren Film der beliebten Reihe zeigt Das Erste im Anschluss: „Pfarrer Braun: Altes Geld, junges Blut“.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 10.02.18
      13:00 - 14:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.05.2018