• 22.10.2017
      06:00 Uhr
      Balduin, der Geldschrankknacker Spielfilm Frankreich / Italien 1963 (Faites sauter la banque) | MDR FERNSEHEN
       

      Victor Garnier besitzt ein kleines Geschäft für Jagd- und Anglerbedarf. Eines Tages lässt sich der sparsame Unternehmer von dem Direktor der gegenüber gelegenen Bank dazu überreden, die Familienersparnisse in Aktien zu investieren. Doch er wird schlecht beraten: Bald sind die Aktien wertlos. Doch so leicht gibt Garnier nicht auf: Mithilfe seiner Familie beschließt er, sich sein Geld zurückzuholen und einen Tunnel zu graben, um in die Bank einzusteigen.

      Sonntag, 22.10.17
      06:00 - 07:25 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo

      Victor Garnier besitzt ein kleines Geschäft für Jagd- und Anglerbedarf. Eines Tages lässt sich der sparsame Unternehmer von dem Direktor der gegenüber gelegenen Bank dazu überreden, die Familienersparnisse in Aktien zu investieren. Doch er wird schlecht beraten: Bald sind die Aktien wertlos. Doch so leicht gibt Garnier nicht auf: Mithilfe seiner Familie beschließt er, sich sein Geld zurückzuholen und einen Tunnel zu graben, um in die Bank einzusteigen.

       

      Stab und Besetzung

      Victor Garnier Louis de Funès
      Eliane Garnier Yvonne Clech
      André Durand-Mareuil Jean-Pierre Marielle
      Isabelle Garnier Anne Doat
      Corinne Garnier Catherine Demongeot
      Philippe   Jean Valmont
      Gérard Garnier Michel Tureau
      Polizist   Georges Wilson
      Regie Jean Girault

      Victor Garnier, ein kleiner Kaufmann und braver Familienvater, hat sparsam gewirtschaftet und über die Jahre mit seinem Geschäft für Jagd- und Angelbedarf eine beträchtliche Summe angespart. Eines Tages rät ihm der Direktor der Bank, die ihn seit Langem betreut, sein Geld in Aktien anzulegen. Ein großer Fehler, wie sich bald herausstellt. Denn Garniers Aktien fallen ins Bodenlose und der Unternehmer ist pleite.

      Als er feststellen muss, dass ausgerechnet der Mann, der ihn an den Bettelstab gebracht hat, plötzlich mit Geld um sich wirft, platzt ihm der Kragen. Garnier beschließt, für ausgleichende Gerechtigkeit zu sorgen und die Bank auszurauben. Der einberufene Familienrat - Mutter Eliane, die Töchter Isabelle und Corinne sowie Sohn Gérard - stimmt zu: Man wird gemeinsam einen Tunnel vom eigenen Keller zur gegenüber liegenden Bank graben und die Geldschränke knacken, koste es, was es wolle.

      Doch der Plan hat einige Tücken: Neben einem undichten Wasserrohr und allerhand Komplikationen bei den Grabungen gesellen sich bald unerwarteter Familienbesuch und ein plötzlicher Todesfall. Und dann verliebt sich eine von Garniers Töchter ausgerechnet in einen der Bankmitarbeiter.

      20 Jahre lang, von Mitte der 1960er-Jahre bis zu seinem frühen Tod am 27. Januar 1983, war Louis de Funès der beliebteste Komiker des französischen Kinos und einer seiner erfolgreichsten Stars. De Funès' groteske Mimik, sein exaltiertes Spiel mit ganzem Körpereinsatz und die cholerischen Figuren, die er bevorzugt verkörperte, ließen Filmserien wie die sechsteilige Reihe über den "Gendarm von St. Tropez" und die "Fantomas"-Trilogie, aber auch aufwendige Ensemblefilme wie "Die große Sause" zu Klassikern des europäischen Populärkinos werden. Auch Jean Giraults in Schwarzweiß gedrehte Komödie "Balduin, der Geldschrankknacker" zeigt den Schauspieler in einer Paraderolle als hyperaktiver Choleriker. Mit Girault drehte de Funès in den darauf folgenden Jahren einiger seiner größten Erfolge, darunter "Der Gendarm von Saint Tropez" und die grandiose Molière-Adaption "Louis, der Geizkragen."

      "Herzhaft komischer Louis-de-Funès-Film." (Lexikon des Internationalen Films)

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 22.10.17
      06:00 - 07:25 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2017