• 15.10.2017
      13:40 Uhr
      Der brave Soldat Schwejk Spielfilm Deutschland 1960 | BR Fernsehen
       

      1914. Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Josef Schwejk, ein friedlicher und zufriedener Hundehändler aus Prag, wird zunächst wegen Hochverrats verhaftet und rückt dann in die k.u.k.-Armee ein. Er kommt als Bursche zu Oberleutnant Lukas. Als er ihm einen Hund beschafft, unterläuft Schwejk ein Missgriff. Beide werden an die Front befördert, und Schwejk erwarten dort weitere aufregende Abenteuer, die er mit einer gewissen Tollpatschigkeit und schelmenhaften Naivität meistert.

      Sonntag, 15.10.17
      13:40 - 15:15 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      1914. Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Josef Schwejk, ein friedlicher und zufriedener Hundehändler aus Prag, wird zunächst wegen Hochverrats verhaftet und rückt dann in die k.u.k.-Armee ein. Er kommt als Bursche zu Oberleutnant Lukas. Als er ihm einen Hund beschafft, unterläuft Schwejk ein Missgriff. Beide werden an die Front befördert, und Schwejk erwarten dort weitere aufregende Abenteuer, die er mit einer gewissen Tollpatschigkeit und schelmenhaften Naivität meistert.

       

      Stab und Besetzung

      Josef Schwejk Heinz Rühmann
      Oberleutnant Lukasch Ernst Stankovski
      Kathi Wendler Ursula Borsody
      Gretl Senta Berger
      Baronin von Botzenheim Erika von Thellmann
      Woditschka Franz Muxeneder
      Wachtmeister Flanderka Hugo Gottschlich
      Oberst Zillergut Erik Frey
      Wirt Palivec Fritz Imhoff
      Brettschneider Franz Böheim
      Polizeirat Karl Fochler
      Regie Axel von Ambesser
      Drehbuch Hans Jacoby
      Musik Bernhard Eichhorn
      Kamera Richard Angst

      1914, kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs: Josef Schwejk, ein Hundehändler aus Prag, wird wegen Hochverrats verhaftet, schließlich dann aber doch freigelassen, da er für geistig behindert gehalten wird. Mit Kriegsbeginn rückt auch Schwejk als einfacher Soldat in die Armee von Österreich-Ungarn ein. Dort wird er wegen seines Rheumas allerdings Oberleutnant Lukas als Diener zugeteilt. Als er seinem Vorgesetzten einen Hund beschafft, unterläuft Schwejk ein Missgeschick, das dazu führt, dass er versetzt wird.

      Im weiteren Verlauf seiner Soldatenkarriere schlägt sich der ehemalige böhmische Hundehändler mit Tollpatschigkeit, schelmenhafter Naivität und mehr Glück als Verstand durch. Schließlich trifft er Oberleutnant Lukas an der Front wieder.

      Axel von Ambesser inszenierte 1960 diese freie Adaption von Jaroslav Haseks unvollendetem antimilitaristischem Schelmenroman mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle. Dabei setzt der Regisseur vor allem auf das typische Image Rühmanns, der hier wie gewohnt einen kleinen Mann mit großem Herz spielt, der die Wirren des Ersten Weltkrieges nur durch seine Einfalt ungeschoren übersteht. Die vor allem in Wien gedrehte Literaturadaption wurde 1960 mit dem "Preis der deutschen Filmkritik" an Rühmann ausgezeichnet und war 1961 für einen "Golden Globe" als bester fremdsprachiger Film nominiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 15.10.17
      13:40 - 15:15 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.12.2017