• 14.10.2017
      01:35 Uhr
      Shoppen Spielfilm Deutschland 2006 | ONE
       

      18 Singles nehmen an einem "Speed-Dating" teil; einem Kennenlern-Event, bei dem sich fremde Menschen im Fünf-Minuten-Takt einander vorstellen. Im Rennen gegen die Zeit geht es darum, sich optimal zu verkaufen: Neun Frauen treffen auf neun Männer, die alle einen Partner suchen. Doch meist sind die Gemeinsamkeiten damit auch schon erschöpft. Für die 18 Suchenden bleibt keine Zeit, zimperlich zu sein - schließlich geht es darum, die Liebe ihres Lebens zu finden.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 14.10.17
      01:35 - 03:05 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      18 Singles nehmen an einem "Speed-Dating" teil; einem Kennenlern-Event, bei dem sich fremde Menschen im Fünf-Minuten-Takt einander vorstellen. Im Rennen gegen die Zeit geht es darum, sich optimal zu verkaufen: Neun Frauen treffen auf neun Männer, die alle einen Partner suchen. Doch meist sind die Gemeinsamkeiten damit auch schon erschöpft. Für die 18 Suchenden bleibt keine Zeit, zimperlich zu sein - schließlich geht es darum, die Liebe ihres Lebens zu finden.

       

      Neun Frauen, neun Männer, ein Ziel: 18 Großstadt-Singles suchen beim Speed-Dating einen passenden Partner. Fünf Minuten Zeit haben sie, um ihr Gegenüber kennenzulernen, am Ende müssen sie sich entscheiden. Im Rennen gegen die Zeit kommt es darauf an, sich optimal zu verkaufen, aber auch den anderen zu entdecken. Die Gespräche drehen sich um Cappuccino und Gin Tonic, Allergien und Neurosen, um Linienbusse, Rußfilter, Obstkisten, unfruchtbare und fruchtbare Tage, um Schnäppchen und Designerstücke - und um das Alleinsein. Man darf nicht zimperlich sein, will man hier die Liebe seines Lebens finden. Am Ende werden die Karten noch einmal neu gemischt.

      2006 überraschte der Münchner Ralf Westhoff ("Der letzte schöne Herbsttag") mit seinem Debütfilm "Shoppen", der einer eigentlich simplen Idee folgt: alle Teilnehmer eines Speed-Dating-Kurses bei ihrer Suche zu beobachten. Dabei gelang es Westhoff, der auch das Drehbuch schrieb und seinen Film produzierte, die 18 Protagonisten glaubwürdig als Individuen mit Ecken und Kanten zu zeichnen. So entstand ein humorvolles Porträt einer neuen Singlegeneration, das mit amüsanten Dialogen, intelligentem Wortwitz und Gespür für Timing überzeugt. "Shoppen" vereint ein starkes Darsteller-Ensemble, das sich im Wesentlichen aus jungen Mitgliedern der Münchner Theaterszene zusammensetzt.

      Bei seiner Weltpremiere mit Szenenapplaus gefeiert, entpuppte sich der Film bei den 40. Internationalen Hofer Filmtagen als Publikumsliebling und wurde ohne große Stars und bekannte Namen ein Überraschungserfolg mit über 300.000 Zuschauern. Beim Bayerischen Filmpreis 2007 wurde Regisseur Westhoff als bester Nachwuchsregisseur und für das beste Drehbuch ausgezeichnet. Zusätzlich war "Shoppen" beim Deutschen Filmpreis in den Kategorien "Bester Spielfilm" und "Bestes Drehbuch" nominiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 14.10.17
      01:35 - 03:05 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.12.2017