• 22.02.2018
      14:00 Uhr
      Leb wohl, meine Königin! Spielfilm Frankreich / Spanien 2012 (Les Adieux à la Reine) | arte
       

      Frankreich, 1789. Vorleserin Sidonie ist eine treue Dienerin von Königin Marie Antoinette im Palast von Versailles. Dort lebt der Hofstaat im Luxus und bemerkt in seiner Sorglosigkeit nicht, wie sich in Paris die Revolution zusammenbraut. Als der König ins Visier gerät, bricht alles zusammen. Selbst die Schweizer Garde macht sich heimlich davon, doch Ludwig XVI. lehnt es ab, mit seiner Frau zu fliehen. Die verzweifelte Königin beschließt, wenigstens ihre engste Freundin in Sicherheit zu bringen. Für die Herzogin de Polignac soll die ergebene Sidonie ihr Leben aufs Spiel setzen.

      Donnerstag, 22.02.18
      14:00 - 15:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Frankreich, 1789. Vorleserin Sidonie ist eine treue Dienerin von Königin Marie Antoinette im Palast von Versailles. Dort lebt der Hofstaat im Luxus und bemerkt in seiner Sorglosigkeit nicht, wie sich in Paris die Revolution zusammenbraut. Als der König ins Visier gerät, bricht alles zusammen. Selbst die Schweizer Garde macht sich heimlich davon, doch Ludwig XVI. lehnt es ab, mit seiner Frau zu fliehen. Die verzweifelte Königin beschließt, wenigstens ihre engste Freundin in Sicherheit zu bringen. Für die Herzogin de Polignac soll die ergebene Sidonie ihr Leben aufs Spiel setzen.

       

      Die Vorleserin Sidonie (Léa Seydoux) ist eine treue Dienerin von Marie Antoinette (Diane Kruger). Die junge Königin lebt in Versailles fern vom Alltag. Der Hofstaat beschäftigt sich lieber mit Affären, Klatsch und Intrigen als dem Hunger des Volkes - oder geht ganz in seiner Arbeit auf, wie Sidonie. Jeden Tag fiebert sie darauf hin, ihrer geliebten Königin aus Mode-Blättern vorzulesen und die Zeit zu vertreiben. In heimlicher Verehrung tut sie alles für die Gunst der Herrin, die launisch mit ihr umgeht.

      Das sorglose Leben endet mit einem Schlag am 14. Juli 1789 durch den Sturm auf die Bastille. Schon bald kursiert auf den Straßen von Paris eine Todesliste mit 286 Namen. Ganz oben stehen Ludwig XVI. (Xavier Beauvois) und Marie Antoinette. Am Hofe denkt jeder nur ans eigene Überleben, sogar die Schweizer Garde macht sich heimlich davon. Sidonie hält aber treu zu ihrer geliebten Königin, deren Mann eine Flucht ablehnt. Wenigstens ihre intimste Freundin, die Herzogin Gabrielle de Polignac (Virginie Ledoyen), möchte Marie Antoinette retten. Um ausgerechnet jene Frau in Sicherheit zu bringen, die ihrer verehrten Königin näherstand als sie, soll Sidone ihr Leben aufs Spiel setzen. Eine gefährliche Mission beginnt.

      Zwei Stars in den Wirren der Französischen Revolution: Preisgekröntes Historiendrama mit Bond-Girl Léa Seydoux in der Rolle der Bediensteten und Diane Kruger als Königin Marie Antoinette.

      Auf ihrem Weg zum Weltstar nimmt Léa Seydoux, Bond-Girl und in Cannes für „Blau ist eine warme Farbe“ mit einer Ausnahme-Goldenen-Palme ausgezeichnet, die Rolle einer ergebenen Dienerin ein. In „Leb wohl, meine Königin!“ glänzt sie als Vorleserin von Maria Antoinette, exzellent gespielt von der deutschen Hollywoodgröße Diane Kruger. Die Anziehungskraft der tragischen Königin auf Frauen nutzt Regisseur Benoît Jacquot für einen besonderen Blick auf die historische Figur.

      Der Film feierte seine Premiere im Wettbewerb der Berlinale und wurde mit drei Césars, dem französischen Filmpreis, ausgezeichnet. Als Vorlage diente der preisgekrönte Roman der Historikerin Chantal Thomas, der aus der ungewohnten Perspektive einer unbedeutenden Bediensteten auf das dekadente Leben am Hofe schaut, das schon bald durch die Französische Revolution ein gewaltsames Ende findet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 22.02.18
      14:00 - 15:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.02.2018