• 14.10.2017
      01:20 Uhr
      Insider Spielfilm USA 1999 (The Insider) | Das Erste
       

      Jeffrey Wigand, Forschungsleiter eines großen Zigarettenherstellers, verliert unter fadenscheinigen Gründen seinen Job. Nach langen Zweifeln will der gefeuerte Chemiker sein Insiderwissen über die Versetzung des Tabaks mit gesundheitsschädlichen Suchtstoffen an die Öffentlichkeit bringen. Doch der Fernsehsender, dem er ein spektakuläres Exklusivinterview gibt, befürchtet eine Milliardenklage der Tabaklobby und macht einen Rückzieher. Jeffrey hat neben dem Job auch seine Familie verloren und steht nach monatelangem Psychoterror vor dem Selbstmord.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 14.10.17
      01:20 - 03:53 Uhr (153 Min.)
      153 Min.

      Jeffrey Wigand, Forschungsleiter eines großen Zigarettenherstellers, verliert unter fadenscheinigen Gründen seinen Job. Nach langen Zweifeln will der gefeuerte Chemiker sein Insiderwissen über die Versetzung des Tabaks mit gesundheitsschädlichen Suchtstoffen an die Öffentlichkeit bringen. Doch der Fernsehsender, dem er ein spektakuläres Exklusivinterview gibt, befürchtet eine Milliardenklage der Tabaklobby und macht einen Rückzieher. Jeffrey hat neben dem Job auch seine Familie verloren und steht nach monatelangem Psychoterror vor dem Selbstmord.

       

      Der lukrative Job in der Tabakindustrie ermöglicht dem Chemiker Dr. Jeffrey Wigand und seiner Familie ein komfortables Auskommen. Als er bei einem Vorgesetzten Bedenken hinsichtlich der Beimischung von krebserregenden Suchtstoffen in den Zigaretten äußert, ist damit von heute auf morgen Schluss: Jeffrey wird gefeuert. Lowell Bergman, Vollblutjournalist und Produzent einer investigativen Fernsehsendung, bietet ihm an, mit seinem Insiderwissen an die Öffentlichkeit zu gehen. Mit gerichtlichen Verfügungen, Schikanen, Schmutzkampagnen und Morddrohungen versucht der Tabakkonzern dies zu verhindern.

      Jeffreys Frau Liane hält dem Druck nicht stand und lässt sich scheiden. Der Chemiker steht vor den Trümmern seines Lebens, entscheidet sich aber dennoch, als Kronzeuge in einem Musterprozess gegen die Zigarettenindustrie auszusagen.

      Kurz vor der Ausstrahlung des Interviews, in dem er die gesundheitsschädlichen Machenschaften seiner früheren Chefs anprangert, wendet sich das Blatt: Aus Angst vor einer Klage der mächtigen Tabak-Multis will der Sender auf die Ausstrahlung des brisanten Materials verzichten. War Jeffreys Kampf umsonst?

      Starker Tobak: In Michael Manns fesselndem Drama über Industriemachenschaften und investigativen Journalismus glänzen Al Pacino und Russell Crowe.
      Rauchen macht süchtig und ist krebserregend - diese Wahrheit hat die Tabakindustrie lange Zeit unterdrückt. Das siebenfach für den Oscar nominierte Drama von Michael Mann erzählt die wahre Geschichte des Chemikers Jeffrey Wigand, der im Februar 1996 die heimtückischen Machenschaften der Zigarettenbranche in einem spektakulären TV-Interview kritisierte. Dank Al Pacino als aufrechtem Journalisten und Russell Crowe als couragiertem Aufklärer wider Willen geht diese Lehrstunde über die schwindende Macht unabhängiger Medien unter die Haut.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 14.10.17
      01:20 - 03:53 Uhr (153 Min.)
      153 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.10.2017