• 26.05.2017
      01:25 Uhr
      OSS 117 - Er selbst ist sich genug Spielfilm Frankreich 2009 (OSS 117: Rio ne répond plus) | hr-fernsehen
       

      Der französische Geheimagent OSS 117 wird im Jahr 1967 nach Brasilien geschickt, um einen Altnazi aufzuspüren, der sich im Besitz eines brisanten Mikrofilms befindet. Dank seiner vertrottelten Art, seines machohaften Auftretens und seiner grotesken Vorurteile gegen jeden Menschen, der kein männlicher Franzose ist, lässt er bei seinen Ermittlungen kein Fettnäpfchen aus. Auf wundersame Weise gelingt es dem eitlen Spion trotzdem, die schönsten Frauen zu betören und die gefährlichsten Situationen unbeschadet zu überstehen.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 26.05.17
      01:25 - 03:00 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Der französische Geheimagent OSS 117 wird im Jahr 1967 nach Brasilien geschickt, um einen Altnazi aufzuspüren, der sich im Besitz eines brisanten Mikrofilms befindet. Dank seiner vertrottelten Art, seines machohaften Auftretens und seiner grotesken Vorurteile gegen jeden Menschen, der kein männlicher Franzose ist, lässt er bei seinen Ermittlungen kein Fettnäpfchen aus. Auf wundersame Weise gelingt es dem eitlen Spion trotzdem, die schönsten Frauen zu betören und die gefährlichsten Situationen unbeschadet zu überstehen.

       

      Stab und Besetzung

      Hubert Bonisseur Jean Dujardin
      Dolorés Koulechov Louise Monot
      Von Zimmel Rüdiger Vogler
      Heinrich   Alex Lutz
      Carlotta   Reem Kherici
      Lesignac   Pierre Bellemare
      Trumendous   Ken Samuels
      Staman   Serge Hazanavicius
      Regie Michel Hazanavicius
      Musik Ludovic Bource
      Kamera Guillaume Schiffman
      Drehbuch Jean-François Halin

      Er ist zurück: Hubert Bonisseur de La Bath (Jean Dujardin), Deckname OSS 117, Spezialagent des französischen Geheimdienstes - und tollpatschiger als je zuvor. Man schreibt das Jahr 1967, die Ära von Flower-Power und freier Liebe hat gerade begonnen. In diesem Umfeld hat es ein sexistischer Macho vom alten Schlag wie OSS 117 nicht mehr so leicht wie früher. Beirren lässt er sich davon allerdings nicht, zumal die Regierung einmal mehr auf seine Talente zählt: Sein neuester Auftrag führt OSS nach Brasilien, wo er einen untergetauchten Altnazi namens von Zimmel (Rüdiger Vogler) aufspüren soll. Dieser besitzt einen Mikrofilm, auf dem sich die Namen hochrangiger französischer Nazi-Kollaborateure befinden. Eine Veröffentlichung würde die französische Regierung in beträchtliche Schwierigkeiten bringen - denn offiziell hat nie ein Franzose mit den Nazis zusammengearbeitet.

      In Brasilien angekommen, erhält OSS 117 unerwartete Unterstützung von drei Mossad-Agenten, die ebenfalls hinter dem Deutschen her sind, um ihn nach Israel zu schaffen. Vor allem die schöne und clevere Israelin Dolorés (Louise Monot) weckt das Interesse des Franzosen. Dummerweise tappt er bei der Zusammenarbeit dank seiner aberwitzigen Vorurteile und seines unverbesserlichen Chauvinismus von einem Fettnapf in den nächsten. Damit nicht genug, muss er sich immer wieder gegen die Attacken chinesischer Killer zur Wehr setzen, die sich an ihm rächen wollen. Dennoch gelingt es dem haarsträubend ignoranten Franzosen, von Zimmel im Regenwald aufzuspüren. Erst jetzt bemerkt OSS, dass er in eine Falle gelockt wurde - so leicht aber gibt ein Mann seines Schlages nicht auf.

      Verführerische Frauen, aufwendige Action, exotische Schauplätze: Die Bond-Parodie "OSS 117 - Er selbst ist sich genug" bietet Unterhaltung vom Feinsten. Die Titelrolle spielt Jean Dujardin, für seine Leistung in "The Artist" mit dem Oscar ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 26.05.17
      01:25 - 03:00 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.08.2017