• 22.05.2017
      23:30 Uhr
      The Way of War - Tag der Vergeltung Spielfilm USA 2009 (The Way of War) | hr-fernsehen
       

      Der amerikanische Elitesoldat David Wolfe wird mit zwei Kameraden auf eine streng geheime Mission in den Nahen Osten geschickt. Er soll den Top-Terroristen „Ace of Spades“ eliminieren. Das Vorhaben gelingt, doch nur Wolf kommt mit dem Leben davon. Bei seiner Rückkehr nach Washington muss er plötzlich feststellen, dass ihn Agenten der amerikanischen Regierung ausschalten wollen. Sein Überleben war offenbar nicht einplant - und nun weiß der top ausgebildete Kampfspezialist mehr, als den obersten Stabschefs des Weißen Hauses lieb ist. Die Jagd beginnt.

      Montag, 22.05.17
      23:30 - 00:55 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      VPS 23:15

      Der amerikanische Elitesoldat David Wolfe wird mit zwei Kameraden auf eine streng geheime Mission in den Nahen Osten geschickt. Er soll den Top-Terroristen „Ace of Spades“ eliminieren. Das Vorhaben gelingt, doch nur Wolf kommt mit dem Leben davon. Bei seiner Rückkehr nach Washington muss er plötzlich feststellen, dass ihn Agenten der amerikanischen Regierung ausschalten wollen. Sein Überleben war offenbar nicht einplant - und nun weiß der top ausgebildete Kampfspezialist mehr, als den obersten Stabschefs des Weißen Hauses lieb ist. Die Jagd beginnt.

       

      Stab und Besetzung

      David Wolfe Cuba Gooding jr.
      Sergeant Mitchell J. K. Simmons
      Samir / Ace of Spades Vernel Bagneris
      Verteidigungsminister John Terry
      Sophia Jaclyn DeSantis
      Mac Clarence Williams III.
      Sanchez J. Omar Castro
      Lollipop Nick Lopez
      Regie John Carter
      Musik James Melvin
      Kamera Kevin Sarnoff
      Buch Scott Schafer

      Am Silvesterabend tritt der amerikanische Verteidigungsminister (John Terry) vor die Mikrofone im Weißen Haus und verkündet eine vermeintliche Erfolgsmeldung: Drei Soldaten, die bei ihrem Einsatz ums Leben kamen, sei es gelungen, im Nahen Osten den Top-Terroristen „Ace of Spades“ (Vernel Bagneris) unschädlich zu machen. Die Botschaft ist klar und eindeutig: Hier handele es sich um einen weiteren Schritt, aber nicht um das Ende im Kampf gegen den Terror. Doch unmittelbar nach seiner Ansprache erfährt der Minister, dass einer der beteiligten US-Elitesoldaten überlebt hat und sich auf dem Weg nach Washington befindet.

      Dieser Mann ist David Wolfe (Cuba Gooding jr.), und sein Wissen könnte der Regierung enormen Schaden zufügen. Daher soll er unter allen Umständen gefasst und ausgeschaltet werden. Doch Wolfe, der während seiner militärischen Ausbildung zur eiskalten Kampfmaschine gemacht wurde, verfolgt ganz eigene Ziele. Als er verzweifelt feststellen muss, dass seine zukünftige Frau Sophia (Jaclyn DeSantis) vom Geheimdienst ermordet wurde, sinnt der desillusionierte Soldat auf Rache, während er noch einmal die dramatischen Bilder der jüngsten Vergangenheit vor seinem inneren Auge Revue passieren lässt. Bei einer gewaltsamen Konfrontation mit den ihn verfolgenden Bundesagenten kommt ihm dann der alternde Ladenbesitzer Mac (Clarence Williams III.) zu Hilfe und versteckt Wolfe in seiner Wohnung. Mac weiß nicht, wen er vor sich hat, doch er ahnt, dass dieser Unbekannte in großer Gefahr schwebt und eine persönliche Mission zu erfüllen hat. Er lässt seine Kontakte spielen und arrangiert ein konspiratives Treffen in dem illegalen Box-Club „Underground“. Hier trifft Wolfe schließlich auf seinen größten Gegenspieler, und die wahren Hintergründe eines auf höchster Ebene eingefädelten Militärkomplotts kommen ans Licht.

      Wer hat ein Interesse daran, dass Kriege geführt werden, und welches Interesse könnte dies sein? Im Gewand eines dramatischen Actionthrillers stellt der Film Fragen über den Sinn und Zweck kriegerischer Handlungen im Dienste einer demokratischen Grundordnung und beschäftigt sich mit den Auswirkungen, die gezielte Tötungsmissionen auf das daran beteiligte Personal haben. Um dieser Thematik auf den Grund zu gehen, benutzt Regisseur John Carter eine Rückblendenstruktur, über die sich die Motive der gegnerischen Seiten nur schrittweise erschließen, was dem Erzählton eine hohe Intensität verleiht - und für atemlose Spannung sorgt. Oscar-Preisträger Cuba Gooding jr. läuft in seiner Rolle des einsamen, seiner Ideale beraubten Kämpfers zu Hochform auf.

      In dem dramatischen Actionthriller mit kritischen Untertönen kommt Oscar-Preisträger Cuba Gooding jr. als betrogener Elitesoldat einer militärischen Verschwörung auf die Spur.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 22.05.17
      23:30 - 00:55 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      VPS 23:15

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.05.2017