• 22.05.2017
      03:15 Uhr
      Naturopolis Tokio - In Zukunft grün? | arte
       

      Tokio, eine der größten Städte der Welt, die ihre Naturräume auf dem Altar des Fortschritts geopfert hat, ist im Wandel begriffen. Der Atomunfall von Fukushima bedeutete das Ende des Mythos von der leicht zu gewinnenden Energie und vom endlosen Wachstum. Heute denkt die Metropole über ein alternatives Entwicklungs- und Stadtmodell nach.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 22.05.17
      03:15 - 04:10 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      Tokio, eine der größten Städte der Welt, die ihre Naturräume auf dem Altar des Fortschritts geopfert hat, ist im Wandel begriffen. Der Atomunfall von Fukushima bedeutete das Ende des Mythos von der leicht zu gewinnenden Energie und vom endlosen Wachstum. Heute denkt die Metropole über ein alternatives Entwicklungs- und Stadtmodell nach.

       

      Tokio - eine Millionenstadt, die unaufhaltsam wächst. Es ist eine Stadt, die sich durch die Beseitigung ihrer Grünflächen ein eigenes Klima geschaffen hat und unter ihrem Gigantismus leidet. Die Tokioter suchen nach Lösungen für ihre überhitzte Stadt, die so zubetoniert ist, dass nicht einmal mehr das Meer zu sehen ist. Doch tief im Innern haben die Bewohner von Tokio ihre spirituelle Verbindung zur Natur niemals ganz verloren. Vor einem Jahrhundert, als Tokio noch „Edo“ hieß, war der japanische Regierungssitz die größte Gartenstadt der Welt, ein Vorbild für Ökologie und den Einklang mit der Natur. Alle freien Flächen innerhalb der Stadt wurden als Felder genutzt. Man hatte Bewässerungskanäle gebaut, um den Anbau von Reis zu ermöglichen. Die Stadt war also reich an Wasser und Grünflächen und zeichnete sich durch eine hohe Biodiversität aus. Tokio möchte nun an seine Vergangenheit anknüpfen, um sich neu zu erfinden. Heute ist es ein zentrales Anliegen, wieder mehr Natur in die Stadt zurückzubringen: Stadtplaner, Wissenschaftler, Gartenkünstler und Politiker arbeiten an der Entstehung einer grünen Stadt. Tokio soll eine „Smart City“ mit vielen Parks und Grünflächen werden; die intelligente Stadt widersteht Naturkatastrophen und erzeugt ihre eigene Energie - eine autarke Idealstadt, der Unwetter und Erdbeben nichts anhaben können. Umweltvisionäre sehen in Tokio bereits die ideale Gartenstadt des dritten Jahrtausends.

      Im „Naturraum Stadt“ sind die Beziehungen zwischen Mensch, Tier und Pflanze eng und vielfältig. „Naturopolis“ lädt dazu ein, die vier Megastädte New York, Rio de Janeiro, Tokio und Paris aus einem neuen Blickwinkel zu entdecken: Wie hat die Natur diese Städte geprägt? Inwiefern wurde die Natur vergessen oder zerstört? Wie hat die Natur die Stadt zurückerobert? Und warum ist es für die Städte überlebenswichtig, ihre Beziehung zur Natur neu zu definieren und auf Nachhaltigkeit zu setzen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 22.05.17
      03:15 - 04:10 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.07.2017