• 03.04.2017
      03:45 Uhr
      Humanima -  Mensch und Tier Der Natur auf der Spur | arte
       

      Diese Folge begleitet den französischen Naturfotografen Philippe Henry bei einem nicht ungefährlichen Abenteuer: Im texanischen Brazos Bend State Park fotografiert er Alligatoren. Biologen erklären, warum die Alligatoren, die schon zu Dinosaurierzeiten lebten, heute besonders gefährdet sind.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 03.04.17
      03:45 - 04:10 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

      Diese Folge begleitet den französischen Naturfotografen Philippe Henry bei einem nicht ungefährlichen Abenteuer: Im texanischen Brazos Bend State Park fotografiert er Alligatoren. Biologen erklären, warum die Alligatoren, die schon zu Dinosaurierzeiten lebten, heute besonders gefährdet sind.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jean Fontaine

      Der französische Naturfotograf Philippe Henry hat die halbe Welt bereist. Seit seiner Ankunft in Québec in den 90er Jahren begleitet Philippe Henry verschiedene Biologenteams bei ihren Einsätzen in Kanada und der ganzen Welt. Immer wieder zieht es ihn nach Texas, um die dort lebenden Alligatoren einzufangen - mit der Kamera. Die nächste Reise ist bereits geplant. Doch zuvor erwartet ihn ein anderes Abenteuer, 700 Kilometer von seiner Wahlheimat Montreal entfernt.

      In der faszinierenden Bergwelt des Parc National de la Gaspésie leben unter anderem die selten gewordenen Waldkaribus. Der Nationalpark bietet eine ausgesprochen artenreiche Fauna in einem einzigen Schutzgebiet. Das macht ihn für den Fotografen so interessant. Auch Elche leben hier, es sind ausgesprochen scheue Tiere, und es ist nicht ganz einfach, sie vor die Kamera zu bekommen.

      Philippe hat schon etliche Fotoprojekte realisiert, von denen sich manche über mehrere Jahre erstreckten. Der stille Zeuge der Tierwelt riskiert mitunter sogar sein Leben, um den perfekten Moment einzufangen. Im Südosten von Texas geht er auf Motivsuche. Das Gebiet besitzt die größte Alligatorenpopulation im Bundesstaat Texas.

      Die Arbeit des Tierfotografen ist eine Geduldsprobe und ziemlich einsam, manchmal sogar gefährlich. Doch im Vordergrund steht für Philippe Henry immer die Achtung vor dem Tier, weswegen er versucht, jede Spezies mit ihren natürlichen Verhaltensweisen festzuhalten. Auf diese Weise gelingen ihm solch sensationelle Foto- und Filmaufnahmen. Mit seinen Tieraufnahmen hofft Philippe, ein wenig zum Naturschutz beizutragen. Das gibt ihm die Kraft für jedes neue Abenteuer.

      Die kanadische Dokumentationsreihe stellt Menschen vor, die alle eine Leidenschaft für Tiere haben und von deren unterschiedlichen Lebensräumen fasziniert sind. Ob aus der Perspektive eines Unterwasserfilmers, eines Naturfotografen oder Eisbär-Experten - die Reihe führt in verschiedene Länder und zeigt die dortige Tierwelt aus neuer Sicht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 03.04.17
      03:45 - 04:10 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.05.2017