• 13.09.2017
      04:15 Uhr
      Venetien Von Belluno nach Chioggia | SR Fernsehen
       

      Venetien könnte man als "Kulturland zwischen Dolomiten und Podelta" bezeichnen. Diese Region in Italien ist es, die von den meisten Touristen besucht wird. Unser Reiseweg zeigt, dass es jedoch nicht nur die großen Touristenmagneten sein müssen, die begeistern. Wir sind unterwegs von Belluno nach Chioggia, feiern den Almabtrieb in den Dolomiten, das Reisfest in Isola della Scala, die Reiterspiele in der Festungsstadt Monselice. Mit dem Boot durchstreifen wir das Podelta und mit Muschelfischern sind wir in der Lagune vor Venedig auf Fang. Unser Reiseweg zeigt, dass es nicht nur die großen Touristenmagneten in Venetien sein müssen.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 13.09.17
      04:15 - 04:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

      Venetien könnte man als "Kulturland zwischen Dolomiten und Podelta" bezeichnen. Diese Region in Italien ist es, die von den meisten Touristen besucht wird. Unser Reiseweg zeigt, dass es jedoch nicht nur die großen Touristenmagneten sein müssen, die begeistern. Wir sind unterwegs von Belluno nach Chioggia, feiern den Almabtrieb in den Dolomiten, das Reisfest in Isola della Scala, die Reiterspiele in der Festungsstadt Monselice. Mit dem Boot durchstreifen wir das Podelta und mit Muschelfischern sind wir in der Lagune vor Venedig auf Fang. Unser Reiseweg zeigt, dass es nicht nur die großen Touristenmagneten in Venetien sein müssen.

       

      Venetien für den Tourismus zu gewinnen, das wäre, als wolle man Eulen nach Athen tragen. Das Land zwischen Alpen und Adria ist altes Kulturland, beherrscht und geprägt durch den Namensgeber Venedig. Padua, Verona, Vicenza sind Städte, die mit ihren Kunstschätzen jährlich Millionen von Touristen anziehen. Doch Geschichte und Kultur haben ihre Spuren nicht nur in den großen Zentren hinterlassen. Im Land zwischen Dolomiten und dem Podelta, abseits der ausgetretenen Tourismuspfade, ist Geschichte Teil des täglichen Lebens.

      Wir sind unterwegs von Belluno nach Chioggia, feiern den Almabtrieb in den Dolomiten, das Reisfest in Isola della Scala, die Reiterspiele in der Festungsstadt Monselice. Mit dem Boot durchstreifen wir das Podelta und mit Muschelfischern sind wir in der Lagune vor Venedig auf Fang. Die spezielle Küche kommt auch nicht zu kurz: Radicchio gibt es in Treviso und Vongole-Muschelgerichte werden mitten in der Lagune auf einer winzigen Fischerplattform serviert.

      Es gibt eine Region im Norden von Italien, die fast alles hat, was auch das große Land seinen Gästen bieten kann. Für Venedig, einst die größte und mächtigste Handelsstadt am Mittelmeer war es das Hinterland aus dem sich die Serenissima versorgte und der sie ihren Namen gab. Venetien ist heute die Region in Italien die von den meisten Touristen besucht wird. Unser Reiseweg zeigt, dass es nicht nur die großen Touristenmagneten sein müssen. Neben Verona, Padua, Vicenza gibt es ein aufregendes Land, das durchaus nicht nur im Schatten von Venedig steht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 13.09.17
      04:15 - 04:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2017